+
Ein Mountainbikefahrer im Wald.

Radler lag stundenlang im Wald

Polizei ortet Verunglückten auf kuriose Art

Hahnenklee - Ein Radler ist im Harz verunglückt. Schwer verletzt und alleine im Wald liegend rief er mit seinem Handy die Polizei. Sein genauer Unfallort? Unbekannt. Da kam den Beamten eine Idee.

Mit ihrem Martinshorn hat die Polizei einen verunglückten Radfahrer im Harz nach stundenlanger Suche geortet. Der Mann aus Aurich in Ostfriesland alarmierte nach einem Sturz vom Mountainbike zwar noch per Handy die Rettungskräfte. Den genauen Unfallort konnte er aber nicht durchgeben.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Der 41-Jährige hatte sich auf einem Waldweg so schwer verletzt, dass er nicht mehr von der Stelle kam, sagte ein Polizeisprecher in Clausthal-Zellerfeld am Freitag. Erst als die Polizisten das Martinshorn einschaltete, konnte der Radler am Handy beschreiben, aus welcher Richtung er das Signal hörte. So spürten die Beamten ihn schließlich auf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Schon in der Antike war den Römern der Eingang zu einer Höhle als todbringend bekannt und so setzten passenderweise ein Heiligtum des Pluto, dem Gott der Unterwelt an …
„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 24.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Acht Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Zwei Teenager streiten sich in Dortmund-Hörde auf einem Parkdeck, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt – mit fatalen Folgen. Die 15-Jährige stirbt. …
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen
Wer hat den kleinen Nicky Verstappen vor 20 Jahren getötet? Jetzt hat ein DNA-Massentest begonnen - im niederländischen Grenzgebiet, dicht bei Aachen. Die Teilnehmer …
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen

Kommentare