+
Der Hai war durch ein Loch in einem Schutznetz gekommen.

Zahl der Angriffe steigt

Hai reißt Surfer vor der Küste von La Réunion den Arm ab

Saint-Deniz - Obwohl das Gebiet durch Hai-Schutznetze abgesichert war, wurde ein Surfer vor der Insel La Réunion von einem Hai angegriffen. Das Tier biss ihm den Arm ab und verletzte den Mann am Fuß.

Bei einem Unglück vor der französischen Insel La Réunion im Indischen Ozean hat ein Hai einem Surfer den rechten Arm abgerissen. Das Opfer erlitt nach Behördenangaben bei dem Angriff am späten Samstagnachmittag zudem eine schwere Bissverletzung am Fußgelenk. Ein Rettungsschwimmer konnte den jungen Mann an Land bringen, er wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Das Unglück ereignete sich in einem durch Hai-Schutznetze abgesicherten Gebiet. Nach Angaben der Stadtverwaltung des nahe gelegenen Ortes Saint-Paul war zum Unglückszeitpunkt die rote Fahne gehisst, es galt also absolutes Badeverbot, nachdem die Brandung ein Loch in das Schutznetz gerissen hatte.

Seit 2011 gab es vor der Küste von La Réunion 19 Haiangriffe, sieben Menschen wurden dabei getötet. Experten zufolge nimmt mit wachsender Beliebtheit des Wassersports auch die Zahl der Haiangriffe zu.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Größter Drogenfall in der Geschichte des Bayerischen LKA geklärt
Nach weitreichenden Ermittlungen über die Landesgrenzen hinaus löst das bayerische Landeskriminalamt ihren größten Drogenfall. Als Drahtzieher fungierte ein deutscher …
Größter Drogenfall in der Geschichte des Bayerischen LKA geklärt
Reisende macht Scherz über Sprengstoff - mit fatalen Folgen
Dass an einem Flughafen ein Scherz über Sprengstoff nicht allzu gut ankommt, diese Erfahrung hat nun eine Frau in Stuttgart gemacht. Neben dem Flug ist für sie auch noch …
Reisende macht Scherz über Sprengstoff - mit fatalen Folgen
K.o.-Tropfen-Skandal bei Weihnachtsfeier von Hochschule
In der Hansestadt Wismar nahm die Weihnachtsfeier einer Hochschule eine unschöne Wendung: Einigen Menschen wurden offenbar K.o.-Tropfen in ihre Drinks geschüttet.
K.o.-Tropfen-Skandal bei Weihnachtsfeier von Hochschule
Motorradfahrer fliegt nach 32 Mal absichtlich blitzen auf
Ein jugendlicher Raser wollte die Polizei in Baden-Württemberg für dumm verkaufen. Doch letztlich kamen die Behörden dem Teenager auf die Schliche. Nun wird es für den …
Motorradfahrer fliegt nach 32 Mal absichtlich blitzen auf

Kommentare