+
Mithilfe der "Sündensteuer" sollen in Haiti Schulen finanziert werden

Haiti: „Sündensteuer“ bringt Geld für Bildung

Port-au-Prince - Sündigen für die Bildung: In Haiti sollen Steuern auf Alkohol, Steuern, Zigaretten und Glücksspiele künftig umgerechnet 77 Millionen Euro in die Staatskasse spülen.

Mit dem Geld sollten 200 Schulen gebaut, 2.000 weitere renoviert sowie die Ausbildung und Bezahlung von Lehrern verbessert werden, sagte Ministerpräsident Laurent Lamothe am Montag. Das Parlament müsse dem Vorschlag noch zustimmen.

Die schwersten Erdbeben der vergangenen 50 Jahre

Die schwersten Erdbeben der vergangenen 50 Jahre

In Haiti gingen bereits vor der Erdbebenkatastrophe von 2010 nur die Hälfte der 4,5 Millionen schulpflichtigen Kinder zur Schule. Das Erdbeben zerstörte viele Schulen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rache am gemeinsamen Ex: Gefesselt und entblößt im Wald ausgesetzt
Weil sie sich an ihrem Ex-Partner gerächt haben, müssen sich zwei Frauen vor Gericht verantworten. Der Mann wurde verprügelt und mit Kabelbinder gefesselt im Wald …
Rache am gemeinsamen Ex: Gefesselt und entblößt im Wald ausgesetzt
Studenten liefern sich eine Schlacht mit Rosinen und Rasierschaum
Ein Pfund Rosinen, viel Rasierschaum und eine Parade über den Campus - Den Montagvormittag verbrachten die Studenten der St. Andrews Universität in Schottland eher …
Studenten liefern sich eine Schlacht mit Rosinen und Rasierschaum
Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet
Grausamer Fall in Indien: Ein Vater in Indien hat den Versuch, seine 16 Jahre alte Tochter vor sexueller Belästigung zu schützen, mutmaßlich mit dem Leben bezahlt.
Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet
Hund-Wolf-Mischlinge werden möglicherweise getötet
Sechs Wolf-Mischlinge lassen in Thüringen die Emotionen hochkochen. Der Abschuss der Tiere liegt auf dem Tisch. Weil der Vater ein Hund ist.
Hund-Wolf-Mischlinge werden möglicherweise getötet

Kommentare