+
Mithilfe der "Sündensteuer" sollen in Haiti Schulen finanziert werden

Haiti: „Sündensteuer“ bringt Geld für Bildung

Port-au-Prince - Sündigen für die Bildung: In Haiti sollen Steuern auf Alkohol, Steuern, Zigaretten und Glücksspiele künftig umgerechnet 77 Millionen Euro in die Staatskasse spülen.

Mit dem Geld sollten 200 Schulen gebaut, 2.000 weitere renoviert sowie die Ausbildung und Bezahlung von Lehrern verbessert werden, sagte Ministerpräsident Laurent Lamothe am Montag. Das Parlament müsse dem Vorschlag noch zustimmen.

Die schwersten Erdbeben der vergangenen 50 Jahre

Die schwersten Erdbeben der vergangenen 50 Jahre

In Haiti gingen bereits vor der Erdbebenkatastrophe von 2010 nur die Hälfte der 4,5 Millionen schulpflichtigen Kinder zur Schule. Das Erdbeben zerstörte viele Schulen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tiger ausgebrochen? Zoo wird evakuiert, alle Gäste müssen raus
Große Aufregung im Hamerton Zoo: Dort müssen alle Gäste evakuiert werden! Aktuell läuft ein Großeinsatz der Polizei und Rettungskräfte. 
Tiger ausgebrochen? Zoo wird evakuiert, alle Gäste müssen raus
Smartphones können Kinder krank machen
Kicken statt Klicken, Paddeln statt Daddeln: Geht es nach Experten, sollten Smartphones für Kinder weniger wichtig sein als Sport und Spiel im Freien. Die Realität sieht …
Smartphones können Kinder krank machen
Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus
Jeder kennt sein Gesicht - und irgendwie auch nicht. Denn aus dem kleinen Jungen auf der Kinderschokoladen-Verpackung ist ein heißer Kerl geworden!
Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus
Prozess um Hagener Unfall: Angeklagter bestreitet Rennen
Zwei Autos rasen durch Hagen, es kommt zu einem folgenschweren Unfall. Haben sich die beiden Fahrer ein illegales Rennen geliefert? Einer der Angeklagten bestreitet …
Prozess um Hagener Unfall: Angeklagter bestreitet Rennen

Kommentare