+
Der Hurrikan "Matthew" hatte Haiti vor eineinhalb Wochen getroffen.

Viele Vermisste

Zahl der Hurrikan-Toten in Haiti steigt auf über 500

Port-au-Prince - Mehr als eine Woche ist es her, dass der Hurrikan über Haiti zog. Doch noch immer steigt die Zahl der Toten. Zugleich wächst die Gefahr von Cholera.

Über eine Woche nach dem schweren Hurrikan "Matthew" in Haiti ist die Zahl der Todesopfer auf 546 gestiegen. 128 Menschen wurden noch vermisst, weitere 439 verletzt, wie der Zivilschutz am Donnerstagabend (Ortszeit) mitteilte. In verschiedenen Medien war von deutlich höheren Opferzahlen die Rede. Rettungskräfte vor Ort sagten der Deutschen Presse-Agentur, die Zahl der Todesopfer werde voraussichtlich noch steigen.

"Matthew" hatte Haiti am Dienstag vergangener Woche mit Windgeschwindigkeiten von 230 Kilometern pro Stunde getroffen. Zahlreiche Häuser wurden zerstört, Straßen und Felder überflutet. Nach Angaben der Vereinten Nationen brauchen 1,4 Millionen Menschen in dem bitterarmen Karibikstaat dringend Hilfe. Rettungskräfte warnten vor Cholera-Gefahr im Katastrophengebiet.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schlimme Unwetter in Italien: Hagel und Eis sorgen für Chaos - Experte warnt
Ein heftiger Hagelsturm hat die italienische Hauptstadt in einer Winterlandschaft verwandelt und für Chaos in Rom gesorgt.  
Schlimme Unwetter in Italien: Hagel und Eis sorgen für Chaos - Experte warnt
Überfall auf Geldtransporter in Berlin: Waren es Profis oder Amateure? - Neue Erkenntnisse
Mehrere Maskierte haben am Freitagmorgen einen Geldtransporter mitten in Berlin überfallen. Dabei fielen Schüsse auf Polizisten. Die Täter sind flüchtig.
Überfall auf Geldtransporter in Berlin: Waren es Profis oder Amateure? - Neue Erkenntnisse
12-Jähriger ändert WhatsApp-Statusbild - sofort Polizeieinsatz
Ein 12-Jähriger ändert sein WhatsApp-Statusbild - kurz später steht die Polizei vor seiner Haustür.
12-Jähriger ändert WhatsApp-Statusbild - sofort Polizeieinsatz
Mädchen backt Kekse mit unvorstellbar perverser Zutat für ihre Mitschüler 
Ein Mädchen bot ihren Mitschülern selbst gebackene Kekse an, die eine unvorstellbar perverse Zutat enthielten. Neun Schüler aßen davon. 
Mädchen backt Kekse mit unvorstellbar perverser Zutat für ihre Mitschüler 

Kommentare