+
Mit einem Oben-Ohne-Aufmarsch hat die für ihre radikalen Proteste bekannte ukrainische Frauengruppe Femen in Paris ein „Ausbildungszentrum“ eröffnet.

Proteste im Pariser Louvre

Polizei muss Nackt-Aktivistinnen schützen

Paris - Mit einem Oben-Ohne-Aufmarsch hat die für ihre radikalen Proteste bekannte ukrainische Frauengruppe Femen in Paris ein „Ausbildungszentrum“ eröffnet.

Die halbnackten Aktivistinnen hätten bei der Aktion in einem Stadtteil mit hohem Muslimanteil von der Polizei geschützt werden müssen, berichtete Femen am Dienstag auf ihrer Internetseite. In dem ersten Auslandsbüro sollten Feministinnen lernen, wie sie Sicherheitskräften entkommen. Weitere Zentren seien in Montréal, New York und São Paulo geplant. Kürzlich war eine der Femen-Führungsfiguren nach Paris geflohen. Gegen sie wird in der Ex-Sowjetrepublik wegen der Zerstörung eines Holzkreuzes ermittelt.

Aktivistinnen protestieren oben ohne

Völler Körpereinsatz! Aktivistinnen protestieren oben ohne bei -21 Grad

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau nach eigenen Angaben tagelang von dutzenden Männern vergewaltigt
In Indien wurde eine Frau angeblich tagelang von dutzenden Männern vergewaltigt. Im Zusammenhang mit der Tat wurden drei Polizisten suspendiert.
Frau nach eigenen Angaben tagelang von dutzenden Männern vergewaltigt
Eurojackpot am 20.07.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 20.07.2018: Hier finden Sie die aktuellen Gewinnzahlen der europäischen Lotterie vom Freitag. Heute liegen 23 Millionen Euro im Jackpot.
Eurojackpot am 20.07.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Dramatische Szenen in voll besetztem Linienbus: „Es war furchtbar“
In einem Lübecker Linienbus sticht ein Mann auf Passagiere ein. Beherzte Fahrgäste überwältigen den Täter. Hinweise auf radikale Tendenzen fehlen.
Dramatische Szenen in voll besetztem Linienbus: „Es war furchtbar“
Messer-Attacke in Lübecker Linienbus: Drei Schwerverletzte, 142 Polizisten im Einsatz - Verdächtiger schweigt
In Lübeck ist es zu einer Messerattacke im Linienbus gekommen. Zehn Menschen wurden verletzt. Die Polizei hat bei einer Pressekonferenz weitere Details zum mutmaßlichen …
Messer-Attacke in Lübecker Linienbus: Drei Schwerverletzte, 142 Polizisten im Einsatz - Verdächtiger schweigt

Kommentare