+
Halloween ist das Fest des Schreckens – dementsprechend gruselig dürfen die Kostüme ausfallen.

Halloween: Party mit Grusel-Garantie

Dämonen treffen auf kopflose Ritter, blutrünstige Vampire und gruselige Hexen: Am 31.Oktober ist Halloween, die Gruselnacht des Jahres. Das muss gefeiert werden. Hier ein paar unheimliche Tipps für Ihre Grusel-Party.

Einladung zur Frankenstein-Party

Halloween ist nicht irgendein Fest, sondern ein einmaliges Event. Dementsprechend einzigartig sollte auch die Einladung zu Ihrer Party ausfallen. Seien Sie kreativ und überlegen Sie sich ein Motto. Dafür bieten sich zum Beispiel Horrorfilme wie „Frankenstein“ oder „The Blair Witch Project“ an.

Dekoration wie in der Geisterbahn

Mit falschen Spinnweben, Kunstblut und Totenköpfen wird Ihr Wohnzimmer zum Gruselkabinett. Schummriges Kerzenlicht sorgt für eine unheimliche Stimmung. Ausgehöhlte Kürbisse weisen den Weg zur Halloween-Party. Eine Nebelmaschine schafft eine schaurige Atmosphäre wie auf dem Friedhof.

Viele Dekorationsartikel können Sie selbst herstellen: Ziehen Sie zum Beispiel Polierwatte solange auseinander bis sie wie riesige Spinnweben aussieht. An die Decke hängen Sie ausgeschnittene Girlanden mit Kürbisgesichtern, Geistern oder Spinnen als Motive. Und in die Ecke stellen Sie den Reisigbesen aus dem Garten und verzieren ihn mit Plastikspinnen.

Halloween-Kostüm: Wenn Gäste zu Dämonen werden

Die Kostüme stehen an Halloween im Mittelpunkt. Dabei ist grundsätzlich alles erlaubt: Hexen, Geister und Vampire gelten als Klassiker unter den Halloween-Verkleidungen. Wenn Sie es außergewöhnlich mögen, lassen Sie sich am besten von den Hollywood-Stars inspirieren. Vor allem Heidi Klum ist bekannt für ihre kreativen Kostüm-Ideen. Sie begrüßte ihre Partygäste in den letzten Jahren zum Beispiel als Rabe, gruselige Hindu-Göttin oder als Schlange, die sich um einen Apfel wickelt.

Kostüme und das passende Zubehör können Sie entweder selbst basteln oder im Horror-Shop kaufen. Hier finden Sie verrückte Perücken, riesige Vogelspinnen, abgeschnittene Körperteile aus Gummi, oder falsche Zähne, die Ihren Gästen das Gruseln lehren.

Buffet des Grauens

Madensalat, Rattenhirn, abgeschnittene Finger – das Essen an Halloween ist nichts für schwache Nerven. Unzählige gruselige Rezeptideen finden Sie im Internet. Oft reicht es aber schon gewöhnlichen Gerichten, ekelige Namen zu geben: Eine Tomatensuppe wird mit etwas Fantasie zur Blutsuppe, Spaghetti Bolognese zu Dämonen-Gedärmen und Blätterteigstangen zu Horror-Knochen. Dekorieren können Sie die Gerichte mit Augen aus Mini-Mozzarellas und schwarzen Oliven. Mutige nehmen essbare, getrocknete Insekten.

Der Soundtrack zu Halloween

Für eine gruselige Party-Stimmung auf Ihrer Halloween-Party sorgt die passende Musik. Kult ist die Titel-Melodie des Films „Halloween“. Aber auch Songs wie Michael Jacksons „Thriller“, Ray Parker Juniors „Ghostbusters“ und die Lieder aus dem Musical „Rocky Horror Picture Show“ sollten auf der Playlist des DJs stehen. Sie werden sehen, innerhalb von Sekunden rocken Ihre gruselig verkleideten Gäste die Tanzfläche.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schockierender Vorfall auf Brücke: Ahnungslose Hirsche springen über Geländer in den Tod
Das Ehepaar Veerhusen war gerade auf einem Highway in Michigan unterwegs, als sie eine schreckliche Beobachtung machten.
Schockierender Vorfall auf Brücke: Ahnungslose Hirsche springen über Geländer in den Tod
Verheerende Feuer in Kalifornien: Santa Barbara wird evakuiert
Die schweren Waldbrände in Kalifornien zwingen die Behörden zu krassen Maßnahmen: der Bezirk Santa Barbara muss jetzt evakuiert werden. Eine Entwarnung scheint nicht in …
Verheerende Feuer in Kalifornien: Santa Barbara wird evakuiert
Pharma-Milliardär: Polizei rätselt über mysteriösen Tod des Sherman-Ehepaars
Nach dem Fund der Leichen des kanadischen Milliardärs Barry Sherman und seiner Ehefrau Honey herrscht weiter Rätselraten um die Todesursache. Die Leichen waren im Pool …
Pharma-Milliardär: Polizei rätselt über mysteriösen Tod des Sherman-Ehepaars
Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Der Vorfall am Amsterdamer Flughafen scheint aufgeklärt zu sein. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit dem Messer geistig „verwirrt“. Es gebe keinen …
Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“

Kommentare