Junge (15) liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Hamburg - Mitten im Abendverkehr hat sich ein 15-Jähriger mit Zivilfahndern der Polizei in Hamburg eine wilde Verfolgungsfahrt geliefert. Bei der Festnahme wurde der Teenager auch noch rabiat.

Der Junge hatte mit einem vom Papa gestohlenen Auto den Beamten die Vorfahrt genommen und war geflüchtet. Erst als der Wagen an einer Kreuzung in den Gegenverkehr kam, musste er stoppen.

Bei der Festnahme habe der 15-Jährige einem Beamten den kleinen Finger gebrochen, teilte die Polizei mit. Zwei Mitfahrer des Jugendlichen hätten entkommen können.

Der Junge hat nach Erkenntnissen der Polizei seinem Vater den Wagen geklaut. Dieser hatte das Auto einschließlich des Fahrzeugschlüssels bereits vor zwei Wochen als gestohlen gemeldet. Gegen den 15-Jährigen werde ein Verfahren wegen Verdachts des Fahrzeugdiebstahls und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eröffnet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forscher sichten stationäre Riesenstruktur auf der Venus
Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es damit auf sich?
Forscher sichten stationäre Riesenstruktur auf der Venus
Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt
Dubai - Es sollte ein schöner Ausflug mit dem Heißluftballon werden. Doch für sechs Touristen wurde daraus ein Albtraum. Der Ballon stürzte ab.
Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt
Polizist überführt 19-Jährigen mit Sex-Date
Die Polizei muss bei der Ermittlung im Internet immer kreativer werden: In Walsrode in Niedersachsen konnte die Polizei einen Täter nun durch ein vorgetäuschtes Sex-Date …
Polizist überführt 19-Jährigen mit Sex-Date
Türkische Airline: Wohl kein technischer Fehler als Unfallursache
Istanbul - Zwar gibt es noch keine genauen Informationen zur Unglücksursache. Ein technischer Fehler soll aber nicht für den Jumbo-Absturz in Kirgistan verantwortlich …
Türkische Airline: Wohl kein technischer Fehler als Unfallursache

Kommentare