Clevere Rentnerin stellt Trickdieb Falle

Hamburg - Eine 86-jährige Rentnerin aus Hamburg hat einen sogenannten „Enkeltrickbetrüger“ in die Falle gelockt. Als der Gauner abkassieren wollte, erlebte er sein blaues Wunder.

Die Seniorin war am Mittwoch zum Schein auf die Geldforderungen eines angeblichen Verwandten namens „Rudolph“ eingegangen. Am Telefon habe dieser 36 000 Euro von ihr verlangt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die clevere Rentnerin schaltete aber die Polizei ein.

Sie holte bei ihrer Bank einen Briefumschlag, der statt Banknoten nur wertloses Papier enthielt. Als ein 17-Jähriger wenig später das Geld abholen wollte, nahmen ihn die Beamten fest. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Die Polizei suchte zunächst noch nach einem Komplizen. Immer wieder versuchen Trickbetrüger Geld von älteren Menschen zu ergaunern, indem sie sich als in finanzielle Not geratene Verwandte vorstellen.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess um Prügelattacke auf Kevin Großkreutz
Fußballweltmeister Kevin Großkreutz kehrt nach Stuttgart zurück. Jedoch nicht als Verteidiger für den VfB, sondern als Zeuge vor Gericht. Zwei Männer sollen ihn …
Prozess um Prügelattacke auf Kevin Großkreutz
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Der brutale Überfall auf ein campendes Paar in der Nähe von Bonn sorgte vor einem halben Jahr für Aufsehen. Nun steht der mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht. Er …
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
116 Mädchen und Frauen haben sich in der ersten Wiesn-Woche hilfesuchend an eine spezielle Anlaufstelle des Oktoberfestes gewandt - genauso viele wie im vergangenen Jahr.
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Zwei Tage nach dem Geisterfahrer-Unfall bei Rüsselsheim werden neue Details bekannt. Das Drama mit drei Toten ereignete sich anders als zunächst gedacht - doch viele …
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders

Kommentare