+
Ein Mann steht im Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) in der Sonderisolierstation in der Sicherheitssperre.

Jugendlicher nicht infiziert

Ebola-Fehlalarm in Hamburger Flüchtlingsheim

  • schließen

Hamburg - Ebola-Alarm in Hamburg: Medien berichteten, ein Jugendlicher in einem Flüchtlingsheim im Stadtteil Ohlsdorf sei mit der Seuche infiziert. Dann kam die Entwarnung.

Die Hamburger Morgenpost hatte berichtet, ein Jugendlicher in einer Hamburger Erstaufnahmeeinrichtung für minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge, hätte behauptet, Kontakt mit Ebola-Patienten gehabt zu haben. Nun klagte der Jugendliche, der ersten Angaben zufolge aus einem afrikanischen Land kommt, selbst über Fieber.

Die Betreuer der Einrichtung in der Feuerbergstraße alarmierten die Feuerwehr. Der Jugendliche wurde mit einem Spezialwagen ins Krankenhaus gebracht. Kurze Zeit später jedoch war klar: Der Ebola-Verdacht bestätigte sich nicht.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 
Das Land Nordkorea wurde zum wiederholten Male von einem Erdbeben erschüttert. Einzelheiten zur Ursache sind bislang noch nicht bekannt. 
Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 
Mittlerweile fast 300 Tote nach Erdbeben in Mexiko
Seit dem schweren Erdbeben in Mexiko vom Dienstag haben Retter 70 Überlebende aus den Trümmern befreien können. Doch die Hoffnung auf weitere "Wunder" schwindet …
Mittlerweile fast 300 Tote nach Erdbeben in Mexiko
Germanwings-Absturz: Fast 200 Angehörige klagen in Essen
Nachdem sie vor einem US-Gericht abgeblitzt sind, klagen die Hinterbliebenen der Opfer des Germanwings-Absturzes nun in Deutschland. Fast 200 von ihnen ziehen vor das …
Germanwings-Absturz: Fast 200 Angehörige klagen in Essen
Jugendlicher läuft bei Rot über die Ampel und wird tödlich verletzt
Ein 16-Jähriger ignorierte am Freitagabend die Straßenordnung und lief trotz roter Ampel über die Straße. Ein Fehler, für den er bitter bezahlte. 
Jugendlicher läuft bei Rot über die Ampel und wird tödlich verletzt

Kommentare