News-Ticker: Terror in Barcelona - Fahrer soll erst 17 gewesen sein

News-Ticker: Terror in Barcelona - Fahrer soll erst 17 gewesen sein
+
Bei Hamburg retten Feuerwehrleute ein Pferd aus einem Wassergraben.

Viel Muskelkraft im Einsatz

Skurril! Feuerwehr rettet 500 Kilo schweren Hengst aus Graben

Skurril! In Hamburg-Altengamme ist der Feuerwehr die Rettung eines 500 Kilo schweren Pferdes gelungen. Der Hengst war in einen Graben gerutscht und hatte sich aus eigener Kraft nicht befreien können.

Hamburg - Die Feuerwehr hat in Hamburg ein verunglücktes Pferd gerettet. Der rund 500 Kilo schwere Hengst Laban sei in einen Wassergraben gerutscht, aus dem er sich nicht mehr selbst befreien konnte, teilte ein Feuerwehrsprecher mit. Wie Augenzeugen berichteten, war das Tier so tief im schlammigen Graben versunken, dass nur noch der Kopf aus dem Wasser ragte. Die Einsatzkräfte schafften es am frühen Samstagmorgen, den Hengst mit Hilfe von zwei unter dem Bauch befestigten Schläuchen zu befreien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mortler: Kinder suchtkranker Eltern besser betreuen
Berlin (dpa) - Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU), hat eine bessere Versorgung und Betreuung der Kinder von Suchtkranken gefordert. 
Mortler: Kinder suchtkranker Eltern besser betreuen
74-Jährige stürzt bei Wanderung in den Tod
Viele Menschen nutzen den Sommer zum Wandern - doch dabei kommt es immer wieder zu Unfällen. Nun endete für eine 74-Jährige eine Wanderung am Priorfelsen tödlich.
74-Jährige stürzt bei Wanderung in den Tod
Hannover, Mannheim und Zella-Mehlis als beste Verkehrsdrehscheiben ausgezeichnet
Mit dem Preis "Mobilitätsknoten des Jahres" will der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer die Entwicklung moderner Verkehrsdrehscheiben in Deutschland …
Hannover, Mannheim und Zella-Mehlis als beste Verkehrsdrehscheiben ausgezeichnet
Rentner (83) stürzt mit PKW in See
In Rheinland-Pfalz ist ein Rentner beim Parken mit seinem Wagen in einen See gestürzt. Die anschließende Rettung gestaltete sich zunächst schwierig. 
Rentner (83) stürzt mit PKW in See

Kommentare