Er schwebt in Lebensgefahr

Sprayer von Bahn erfasst - schwer verletzt

Hamburg - Ein Graffiti-Sprayer wurde in Hamburg offenbar von einer Bahn erfasst und lebensgefährlich verletzt. Für die Polizei ist der 25-Jährige ein alter Bekannter.

Ein Lokführer hat einen Graffiti-Sprayer mit lebensgefährlichen Verletzungen an einer Hamburger Bahnlinie entdeckt. Wahrscheinlich habe ein Zug den 25 Jahre alten, polizeibekannten Sprayer am Sonntagmorgen erfasst, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Das Opfer hatte demnach schwere Kopfverletzungen. „Fremdverschulden oder Suizid schließen wir aus.“ Die Verletzungen ließen auf eine Kollision mit einem Zug schließen. Am Unfallort seien Graffiti-Utensilien gefunden worden; zudem habe es dort ein neues Graffito an einer Wand gegeben. Ob der Mann beim Sprayen verunglückte, war zunächst nicht eindeutig geklärt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

151 zerstörte Wohnungen nach Londoner Hochhausbrand
151 Wohnungen wurden bei dem Brand im Londoner Grenfell Tower zerstört. Das gaben die Behörden nun bekannt.
151 zerstörte Wohnungen nach Londoner Hochhausbrand
Irre Verwandlung: 20-Jährige ändert Leben und hat jetzt diesen Mega-PO
Eine 20-Jährige war unzufrieden mit ihrem Körper und meldete sich im Fitnessstudio an. Heute sind viele Frauen neidisch auf die einst pummelige Frau aus dem Landkreis …
Irre Verwandlung: 20-Jährige ändert Leben und hat jetzt diesen Mega-PO
Verbindungen zur Mafia: Polizei zerschlägt Drogenhändlerring
Ein erfolgreicher Schlag gegen die Drogenkriminalität gelang der Polizei in Baden-Württemberg und Italien bereits am Mittwoch. Es kam zu mehreren Verhaftungen.
Verbindungen zur Mafia: Polizei zerschlägt Drogenhändlerring
Aufruf von tschechischem AKW löst riesigen Shitstorm aus
Ein tschechischer AKW-Betreiber sucht auf eine ungewöhnliche Art nach Praktikantinnen. Sie müssen an einer Art Schönheitswettbewerb teilnehmen. Daran gibt es Kritik.
Aufruf von tschechischem AKW löst riesigen Shitstorm aus

Kommentare