+
Segelschiffe, Motorjachten und Marine-Schiffe laufen zhum Hafengeburtstag in Hamburg ein.

Glockenschläge zur Eröffnung

Hamburg: Hafengeburtstag offiziell eingeläutet

Hamburg - Mit Glockenschlägen und Salutschüssen ist am Donnerstag der 824. Hafengeburtstag in Hamburg offiziell eröffnet worden. Die Zuschauer bekamen viel zu sehen.

Mit Glockenschlägen und Salutschüssen ist am Donnerstag der 824. Hafengeburtstag in Hamburg offiziell eröffnet worden. Der Kultur- und Tourismusminister der italienischen Region Ligurien, Angelo Berlangieri, und Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) läuteten das viertägige Fest auf dem Museumsschiff „Rickmer Rickmers“ ein. Häfen müssten ihre Traditionen bewahren, sagte Scholz.

Anschließend zogen bei einigen Regentropfen mehr als 300 Schiffe bei der Einlaufparade in den Hafen. An der Spitze: Das Segelschulschiff „Gorch Fock“. Auch das Kreuzfahrtschiff „Europa 2“, ein Zerstörer und kleinere Boote waren zu sehen. Italien ist mit der Region Ligurien Partnerland des Hafenfestes. Die Veranstalter hoffen auf rund 1,5 Millionen Besucher.

Bereits um 14.00 Uhr hatte es einen ökumenischen Eröffnungsdienst im Hamburger Michel gegeben. „Hamburg macht an diesem Tag sein Tor zur Welt noch etwas weiter auf“, sagte Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos) in einer Ansprache. Für die Musik sorgte der Shanty-Chor De Tampentrekker, auch bekannt aus der ARD-Sendung „Inas Nacht“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann wird von Bus überfahren, steht auf und geht in Kneipe
Nur wenige Momente, nachdem er von einem Bus erfasst wurde, der noch die Front eines Ladens zertrümmerte, steht ein Mann einfach auf und geht scheinbar mühelos in eine …
Mann wird von Bus überfahren, steht auf und geht in Kneipe
Polizeipräsident bedauert Verhalten der Berliner Polizisten
Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt hat das unangemessene Verhalten Berliner Polizisten in Hamburg bedauert, die Beamten aber auch gegen die harte Kritik verteidigt.
Polizeipräsident bedauert Verhalten der Berliner Polizisten
U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel
New York (dpa) - Eine U-Bahn ist in einem Tunnel im New Yorker Bezirk Harlem entgleist und hat dabei Dutzende Menschen leicht verletzt. 34 Menschen würden wegen leichter …
U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Über einen Monat nach der aufsehenerregenden "WannaCry"-Attacke hat ein Erpressungstrojaner erneut in großem Stil zugeschlagen. Diesmal traf es viele Firmen in der …
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm

Kommentare