+
Feuerwerk über dem Hamburger Hafen

Hamburg: 1,5 Millionen feiern  Hafengeburtstag

Hamburg - Besucherrekord beim Hamburger Hafengeburtstag: Mehr als 1,5 Millionen Menschen hat das Fest in diesem Jahr angelockt.

Herrlicher Sonnenschein, Temperaturen über 20 Grad und ein umfangreiches Programm zu Lande, auf dem Wasser und in der Luft ließen die Veranstalter ein positives Fazit ziehen. “Es waren so viele Menschen da wie noch nie, wir sind absolut zufrieden“, sagte Sprecherin Saskia Ostermeier. Neben dem guten Wetter hatten auch rund 330 Schiffe zahlreiche Besucher in den Hafen strömen lassen.

Und auch der norwegische Kronprinz Haakon, der am Freitag in der Hansestadt zu Gast war, begeisterte Hamburger und Besucher. “Ich freue mich über dieses ungemein gelungene Fest und bedanke mich bei allen, die dazu beigetragen haben“, teilte Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos) am Sonntag mit.

Den Abschluss des größten Hafenfests der Welt bildet traditionell die Auslaufparade der Gastschiffe am Sonntagabend, in diesem Jahr angeführt von der Viermastbark “Sea Cloud“. Unter den Paradeschiffen finden sich außerdem mehrere Windjammer, Kreuzfahrtschiffe und Traditionssegler.

Im Vorjahr waren bei deutlich schlechterem Wetter rund 1,2 Millionen Gäste zum Hafengeburtstag gekommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tod eines Polizisten im Karneval: Verdächtiger frei
Ein Polizist stürzt mitten im Kölner Karnevalstreiben zwischen zwei Straßenbahnwagen und wird überrollt. Ein Verdächtiger, der ihn gestoßen haben soll, ist wieder auf …
Tod eines Polizisten im Karneval: Verdächtiger frei
Neuseeland: 6000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten
Rund 6000 Menschen sind nach Zyklon "Gita" auf der Südinsel Neuseelands von der Außenwelt abgeschnitten.
Neuseeland: 6000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten
Schulbus kracht in Hauswand: Zehn Kinder in Dortmund verletzt
Bei einem Schulbusunfall sind am Mittwochmorgen in Dortmund etwa zehn Kinder verletzt worden - die meisten glücklicherweise nur leicht.
Schulbus kracht in Hauswand: Zehn Kinder in Dortmund verletzt
Jugendliche rauben Auto und rasen durch halb Deutschland
Sie sind erst 13 bis 17 Jahre alt: Vier Jugendliche haben in Heiligenstadt (Thüringen) einen Autofahrer bedroht und sind mit seinem Wagen durch halb Deutschland geflohen.
Jugendliche rauben Auto und rasen durch halb Deutschland

Kommentare