Ein Polizist fotografiert die Auslage eines Juweliers, rechts ist ein Mann in rosa Sturmhaube ins Bild geschnitten.
+
Der Latex-Langfinger entkommt ohne Beute. (24hamburg.de-Foto-Montage)

Kreative Verbrecher

Hamburgs Latex-Langfinger flieht mit leeren Händen

Überfall in Hamburg: Der Räuber trägt Latex, doch das schreckt den Verkäufer nicht ab. Er folgt dem Latex-Langfinger und holt sich seine Juwelen zurück.

Hamburg - Das passiert nicht jeden Tag. Zum Glück. Ein dreister Räuber überfiel am Freitag, 19. Juni einen Juwelier in Hamburg*-Bramfeld. Statt schwarzer Sturmhaube trug der Dieb eine Maske aus Latex, aus rosa Latex. Damit wollte er den Hamburger Juwelier überfallen.* 24hamburg.de berichtet über den Latex-Langfinger. Der setzte sogar noch Reizgas ein, um den Juwelier zu überwältigen.

Doch der Juwelier kämpft um seine Ware und verfolgt den Dieb, bis er dessen Rucksack abnehmen kann. Nun sucht die Polizei Hamburg* nach Hinweisen. Fast genauso skurril sind die Drahtesel-Diebe in Hamburg-Lurup*, die eine Haspa-Bank überfallen und auf Fahrrädern fliehen. Hier gab es kein Reizgas. Wie gefährlich der Stoff ist, hat erst letztens ein Mädchen in Hamburg-Bergedorf gespürt. Die 14-Jährige wurde bei einer Schießerei in Hamburg mit Reizgas verletzt*.

24hamburg.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare