+
Einen ähnlichen goldenen Lamborghini besitzt Abobakr B. aus Hamburg.

Einsatz in Hamburg

Goldener Lamborghini: Polizei sieht Auto-Poser - dann greifen Beamte hart durch

  • schließen

Die Polizei entdeckte einen goldenen Lamborghini in Hamburg. Die Reaktion der Beamten ist für den Fahrer des Luxus-Autos wirklich heftig.

  • Die Polizei hat einen goldenen Lamborghini in Hamburg beschlagnahmt
  • Die Farbe des Autos stelle laut Polizei Hamburg wegen ihrer Blendwirkung eine Gefahr für Verkehrsteilnehmer dar
  • Der Fahrer des Lamborghini in Hamburg musste die Goldfolie abziehen

Hamburg - Abobakr B. aus Hamburg musste sich wegen der Farbe seines Autos von ihm verabschieden, es wurde von der Polizei sichergestellt. Der Grund ist kurios, wie nordbuzz.de* berichtet.

Hamburg: Polizei nimmt goldenem Lamborghini sofort vond er Straße

"Was soll ich sagen? Ich mag halt Gold." Und das zeigt der Mann aus Hamburg offensichtlich auch gerne. Doch das hat auch einen Preis, wie Abobakr B. vor einigen Tagen lernen musste. Im Gespräch mit mopo.de erklärt der 32-Jährige seine kuriose Geschichte. Er ist nämlich stolzer Besitzer eines gold-folierten Lamborghini Aventador. Die Idee, den teuren Sportwagen - der übrigens für satte 373.000 Euro zu haben ist - in Gold zu folieren, hatte er in Hollywood, wie er im Interview verrät.

Doch das, was in Hollywood als "cool" gilt, gilt in Deutschland leider als gefährlich. Das dachten sich zumindest die Polizisten, die sein Auto am Sonntagabend auf dem Jungfernstieg sicherstellten. Der Grund: Die goldene Farbe stelle wegen ihrer Blendwirkung eine Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer dar. Auch ein Gutachter bestätigte diesen Verdacht, wie eine Polizeisprecherin gegenüber mopo.de mitteilte: „Der Kfz-Sachverständige hat eindeutig festgestellt, dass durch die Hochglanz-Folierung eine starke Blendgefahr entsteht und die Betriebserlaubnis erlischt.“

Hamburg: Fahrer von goldenem Lamborghini muss Gold-Folie vom Auto abziehen

Der Vorwurf gefiel Abobakr B. natürlich nicht. Der 32-Jährige trägt gerne auch goldene Klamotten, darunter Sneakers, und fragt sich: „Blenden meine Schuhe? Sind die auch eine Gefahr?“ Und jedoch ist die Farbe des Lamborghini nur eins von vielen Problemen, die mit dem teuren Wagen verbunden sind: Immer wieder hatte es Beschwerde wegen Lärmbelästigung und seines aggressiven Fahrstils gegeben. Abobakr B. sieht die ganze Sache aber anders: „Der Aventador, der klingt einfach nur schön, die Leute freuen sich doch darüber. Bis auf einige Spießer eben.“

Aber am Ende kann sich der Lambo-Fahrer auch über ein Happy End freuen: Mit der Auflage, die Goldfolie aus dem Auto zu entfernen und die Betriebserlaubnis neu zu beantragen, bekam der 32-Jährige seinen Aventador zurück. Nach Informationen von mopo.de soll er dann tatsächlich die Geldfolie abgezogen haben und den traurigen Augenblick auf Instagram gepostet.

Zu einem ähnlichen Fall kam es mit einem Porsche: Hier weigerte sich der Fahrer allerdings, die Folie zu entfernen und muss jetzt mit den Konsequenzen rechnen, wie nordbuzz.de* berichtet.

In Oldenburg ist ein Kleinbus in ein Haus gekracht! Die Bilder sind schockierend, wie nordbuzz.de* berichtet.

Auch in Hamburg sucht die Polizei nach dem Mörder eines Obdachlosen und hat Fotos veröffentlicht, wie nordbuzz.de* berichtet. Drama in Salzgitter! Ein Mann hat Polizisten angegriffen, sie machten dann einen Schock-Fund in seiner Wohnung, wie nordbuzz.de* berichtet. Ein Ehepaar aus Hannover erhielt die schönste Nachricht am Flughafen kurz vor dem Flug in die Flitterwochen, wie nordbuzz.de* berichtet.

Beim HSV Hamburg ist es zu einer lustigen Twitter-Panne gekommen, über die sich viele Fans lustig gemacht haben, wie nordbuzz.de* berichtet.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

fm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinder gefoltert: Eltern müssen Jahrzehnte in Haft
Riverside (dpa) - Ein kalifornisches Ehepaar, das seine Kinder unter grausamen Bedingungen gefangengehalten hat, ist zu mindestens 25 Jahren Gefängnis verurteilt worden.
Kinder gefoltert: Eltern müssen Jahrzehnte in Haft
29 Tote bei Busunglück auf Madeira: Wollte der Busfahrer das schlimmste Verhindern? 
Auf Madeira ist ein Touristenbus verunglückt. Es gab 29 Tote - wohl alle aus Deutschland. Jetzt gibt es neue Hinweise zur Ursache für das Busunglück. Ein Chefarzt …
29 Tote bei Busunglück auf Madeira: Wollte der Busfahrer das schlimmste Verhindern? 
Dicke schwarze Rauchwolke zieht über Shell-Raffinerie
Eine schwarze Rauchwolke versetzte am Freitagabend Bewohner in Köln in Angst und Schrecken. Die Feuerwehr rief die Bevölkerung auf Türen und Fenster geschlossen zu …
Dicke schwarze Rauchwolke zieht über Shell-Raffinerie
Horror-Haus: Kinder angekettet und gefoltert - Ist die Strafe für die Eltern gerecht?  
Einer 17 Jahre alten Tochter gelang die Flucht, erst dann kamen die grausamen Taten der Eltern an ihren 13 Kindern ans Licht.  
Horror-Haus: Kinder angekettet und gefoltert - Ist die Strafe für die Eltern gerecht?  

Kommentare