+
Eltern haben in Hamburg im Taxi ihr Baby vergessen (Symbolbild)

Schock in Hamburg

Taxi-Schock: Eltern fahren mit Baby nach Geburt heim - dann machen sie Fehler

  • schließen

Eltern fahren nach der Geburt mit dem Baby in einem Taxi in Hamburg nach Hause. Dann bemerkt das Paar einen Fehler: Das Kind ist plötzlich weg.

  • Eltern sind mit ihrem Neugeborenen in einem Taxi heimgefahren
  • Das Baby wurde von der Frau und dem Mann im Auto vergessen
  • Der Säugling wurde erst Stunden später entdeckt

Hamburg - Es ist für eine Frau und einen Mann das schönste Erlebnis, das sie sich vorstellen können. Ein Baby, die Vollendung eines Familienglücks. In diesem Fall sorgte ein Säugling jedoch für einen riesigen Schock. Das berichtet nordbuzz.de*.

Vor wenigen Tagen durfte eine junge Familie aus Hamburg ihr kleines Glück vervollständigen. In einem Krankenhaus in Hamburg kam das zweite Kind zur Welt, wie die Polizei mitteilt. Ein Baby und neues Familienmitglied wurde von der Frau zur Welt gemacht.

In Hamburg kam es auch zu einem Mordversuch, als ein Mann ein Pärchen mit einer Waffe bedroht hatte und dann abdrückte. Das berichtet nordbuzz.de. Zu einem anderen brutalen Angriff kam es, als ein Mann seinem Nachbar in Hamburg die Augen in den Schädel drückte, wie nordbuzz.de berichtet.

Hamburg: Eltern vergessen Baby im Taxi

Nach einigen Tagen in der Klinik ging es für die Familie endlich zurück nach Hause. Gemeinsam setzte sich die jetzt vierköpfige Familie vor dem Krankenhaus in ein Taxi und fuhr in Richtung Heimat. Dort angekommen stiegen die Eltern aus. Sie bezahlten und verabschiedete sich vom Taxifahrer. Das Taxi setzte anschließend seine Fahrt fort.

Dann der Schock! Kaum war das Auto davongefahren, bemerkte das Paar seinen schrecklichen Fehler. Wie die Polizei Hamburg schreibt, ist den beiden vermutlich "das Herz stehengeblieben". Denn: Das Neugeborene war noch im Taxi! Der Versuch des Paares, dem Taxi hinterherzulaufen war leider nicht von Erfolg gekrönt. Die Eltern alarmierten deshalb sofort die Polizei.

Ein anderer schlimmer Vorfall mit einem kleinen Kind ereignete sich, als ein Vater sich in Hamburg aussperrte und über den Balkon zu seinem Baby klettern wollte, wie nordbuzz.de berichtet. In Hamburg wird zudem die Studentin Jessica R. vermisst.

Hamburg: Taxifahrer bemerkt Baby auf Rückbank nicht

Auch der Taxifahrer bemerkte das bei ihm im Auto befindlichen Baby nicht, da der Säugling zunächst keinen Laut von sich gab und vermutlich auf der Rückbank tief schlief. Der Fahrer steuerte deshalb auf direktem Weg die wohlverdiente Mittagspause an, so die Polizei Hamburg. Dann stellte er das Taxi in einer Tiefgarage ab.

Nach seiner Pause kehrte der Taxifahrer zurück zu seinem Auto. Er fuhr anschließend zum Flughafen in Hamburg, um dort neue Fahrgäste mitzunehmen.

Flughafen Hamburg: Fahrgast bemerkt Baby in Taxi

Dort fand er natürlich einen Fahrgast. Als der Mann in das Taxi am Flughafen Hamburg gestiegen war, wunderte er sich natürlich über den ungewöhnlichen Mitfahrer. Er entdeckte das Baby auf dem Rücksitz. Jetzt ist auch der Zeitpunkt gekommen, an dem das Baby offensichtlich aufwachte. Der Säugling schrie im Taxi los. Schreie gab es auch aus einem Aufzug in Hamburg, als ein Mann brutal attackiert wurde. Das berichtet nordbuzz.de.

Jetzt wusste auch der Taxifahrer Bescheid und wusste sofort, was zu tun ist. Er rief die Polizei Hamburg an. Die organisierte einen Rettungswagen, der das Baby nach einer kurzen Untersuchung zu seinen Eltern zurückbrachte. Die glückliche Familie aus Hamburg war somit wieder vereint.

heu

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blackout in Südamerika: Argentinien und Uruguay ohne Strom
Böses Erwachen am Rio de la Plata. Am Sonntagmorgen fällt in weiten Teilen Argentiniens und Uruguays der Strom aus. Und das im Winter.
Blackout in Südamerika: Argentinien und Uruguay ohne Strom
Frankfurt: Achtung! Wenn Sie die 15-jährige Neda sehen - sofort Polizei rufen
Schon seit mehreren Tagen wird der Teenager aus dem Hochtaunus vermisst. Nun bittet die Wiesbadener Polizei um Mithilfe. 
Frankfurt: Achtung! Wenn Sie die 15-jährige Neda sehen - sofort Polizei rufen
Bei Fest: Vierjähriger wird aus Hüpfburg geschleudert und verletzt sich
Während eines Festes im österreichischen Kufstein ist es zu einem tragischen Unglück gekommen. Ein Vierjähriger wurde beim Spielen aus einer Hüpfburg geschleudert.
Bei Fest: Vierjähriger wird aus Hüpfburg geschleudert und verletzt sich
Großbrand in Bremen: Neustadt nach rätselhafter Explosion in dunklen Rauch gehüllt
Zum Großbrand inklusive Explosion kam es in Bremen. Das Feuer in einer Lagerhalle in der Neustadt verursachte rätselhafte Detonationen und sorgte für dunklen Rauch.
Großbrand in Bremen: Neustadt nach rätselhafter Explosion in dunklen Rauch gehüllt

Kommentare