+
Der Bahnsteig am Hamburger Hauptbahnhof nach der Attacke

Mutmaßlicher Täter hat gestanden

Hamburger S-Bahn-Attacke: Verdächtiger gefasst

Hamburg - Die Prügelattacke im Hamburger Hauptbahnhof mit anschließendem Sturz eines 29-Jährigen vor eine einfahrende S-Bahn scheint aufgeklärt.

Der mutmaßliche Haupttäter sei gefasst und habe ein Geständnis abgelegt, teilte die Polizei am Montag mit.

Nach ihren Ermittlungen war es Samstagfrüh in einer S-Bahn auf der Strecke von der Reeperbahn zum Hauptbahnhof zu einem Streit zwischen dem 29-Jährigen und mehreren jungen Leuten gekommen. Es ging um ein verschüttetes Bier. Nach dem Aussteigen soll der 22-Jährige, der nun gefasst wurde, den 29-Jährigen so hart von hinten gegen den Kopf geschlagen haben, dass dieser unmittelbar vor einer einfahrenden S-Bahn auf die Gleise fiel.

Der Zug konnte in letzter Sekunde bremsen. Das Opfer wurde schwer verletzt. Die Mordkommission ermittelt wegen versuchter Tötung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare