Mann schwebt in Lebensgefahr

Hammer-Attacke auf Mitarbeiter von Jobcenter

Dietzenbach - Mit einem Hammer hat ein Mann den Mitarbeiter eines Jobcenters im hessischen Dietzenbach lebensgefährlich verletzt.

Das 64 Jahre alte Opfer wurde am Donnerstag in seinem Büro am Kopf getroffen, wie die Polizei in Offenbach mitteilte. Er wurde in einem Krankenhaus sofort operiert. Zuvor hatte das Nachrichtenportal hessenschau.de über den Fall berichtet. 

Ein Verdächtiger wurde festgenommen. Der 51-Jährige war im Jobcenter festgehalten worden. Ein Motiv für die Tat war zunächst nicht bekannt. 

Im Januar war auf das Jobcenter geschossen worden. Verletzt wurde niemand, im Gebäude hielt sich wegen Betriebsferien niemand auf.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sechs Menschen in Londoner Einkaufszentrum mit Säure verletzt
Sechs Menschen sind mit einer gefährlichen Substanz in einem Einkaufszentrum im Osten Londons besprüht und verletzt worden. Ein Verdächtiger sitzt in Haft.
Sechs Menschen in Londoner Einkaufszentrum mit Säure verletzt
Lotto vom 23.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto vom 23.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Im Jackpot liegen heute 8 Millionen Euro.
Lotto vom 23.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Neues Erdbeben erschüttert Mexiko - Zwei Tote durch Herzinfarkt
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Bebens vom 19. September, da wird Mexiko am Samstag erneut von Erdstößen erschüttert - das …
Neues Erdbeben erschüttert Mexiko - Zwei Tote durch Herzinfarkt
Dreijährige fällt von scheuendem Pferd und stirbt
Ein Pferd scheut, reißt sich los und wirft ein kleines Mädchen ab. Die Dreijährige stirbt noch am Unfallort an ihren Verletzungen.
Dreijährige fällt von scheuendem Pferd und stirbt

Kommentare