+

Hand in Waschhalle eingeklemmt - Feuerwehr rückt an

Nürnberg - Ein Mann ist mit seiner Hand in einer Autowaschanlage in Nürnberg steckengeblieben. Feuerwehrleute mussten ihn am Donnerstagabend aus seiner misslichen Lage befreien.

Zu dem Unfall kam es, weil das Förderband in der Waschanlage stehengeblieben war. Das teilte die Feuerwehr mit. Der Mitarbeiter wollte den Fehler beheben, langte mit seiner Hand in eine Waschbürste - und kam nicht mehr los. Die Feuerwehr hatte Schwierigkeiten, ihn zu befreien. “Die haben eine ganze Zeit gebraucht, um die Hand rauszukriegen“, sagte ein Feuerwehrsprecher am Freitag. Weil der Mitarbeiter in der Nähe eines Autos stand, sei nur wenig Platz gewesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weselsky will Alkoholverbot in Zugrestaurants prüfen lassen
Berlin (dpa) - Der Vorsitzende der Eisenbahnergewerkschaft GDL, Claus Weselsky, stellt ein Alkoholverbot in Bordrestaurants zur Diskussion.
Weselsky will Alkoholverbot in Zugrestaurants prüfen lassen
Drama in Heidelberg: Mann fährt in Menschengruppe
Heidelberg - Schüsse und Schrecken in Heidelberg: Ein Mann fährt mit seinem Auto in eine Menschenmenge und verletzt drei Fußgänger. Die Polizei muss schießen, um den mit …
Drama in Heidelberg: Mann fährt in Menschengruppe
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 25. Februar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Mainz/Osnabrück - Das närrische Treiben schunkelt seinem Höhepunkt entgegen. Kunterbunte Partystimmung herrscht schon am Wochenende in mehreren Städten.
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße

Kommentare