Nicht zum ersten Mal

Handbremse vergessen: Auto stürzt von Fähre

Caputh - Ein Mann ist mit seinem Wagen von einer Fähre in die Havel gestürzt. Das Auto rutschte während der Überfahrt ins Wasser, weil die Handbremse nicht angezogen war.

Der Wagen durchbrach vor Caputh bei Potsdam die Schranke am Bug des Schiffs und landete mit der Front im Fluss, das Heck blieb auf der Fähre hängen. Der Fahrer konnte sich selbst befreien. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand.

Der Fährverkehr zwischen Geltow und Caputh wurde unterbrochen. Seit Samstag laufe alles wieder wie gewohnt, sagte der Polizeisprecher. Einen solchen Vorfall hatte es auf der Fähre schon vor mehr als zehn Jahren einmal gegeben, wie die Fähre Caputh GbR mitteilte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrer-Unfall mit Todesfolge: Rapper Kay One trauert um Freund
Lorch - Am Sonntag bog eine Rentnerin falsch auf eine Bundesstraße ab, die Folge: Der Fahrer des entgegenkommenden Autos ist ebenso gestorben wie die Verursacherin. …
Geisterfahrer-Unfall mit Todesfolge: Rapper Kay One trauert um Freund
Gericht urteilt: Hunde von geschiedenem Paar dürfen nicht getrennt werden
Nürnberg - Das Rudel darf nicht auseinandergerissen werden: Nach der Trennung eines Ehepaars mit mehreren Hunden hat das Oberlandesgericht Nürnberg den Tierschutz in den …
Gericht urteilt: Hunde von geschiedenem Paar dürfen nicht getrennt werden
Höxter Mordprozess: Angeklagte schildert Misshandlungen
Paderborn (dpa) - Im Prozess um die tödlichen Misshandlungen in Höxter hat das Landgericht Paderborn am achten Verhandlungstag die Befragung von Angelika W. fortgesetzt. …
Höxter Mordprozess: Angeklagte schildert Misshandlungen
Rätselhaftes Wesen auf Fotos entdeckt
New York - Er wollte eigentlich nur den Mond ablichten - dann entdeckte der Fotograf eine seltsame Gestalt auf den Bildern. Photoshop-Skills hätte er angeblich nicht. …
Rätselhaftes Wesen auf Fotos entdeckt

Kommentare