Eine leise Stimme drang aus der Maschine ...

Mann steckt im Geldautomaten fest - und schreibt diesen Hilfe-Zettel

Wie kann das überhaupt passieren? Wie kommt ein Mann überhaupt in einen Geldautomaten? Diese Geschichte klingt unglaublich, ist aber wirklich wahr. 

Corpus Christi - Geld klauen wollte der Mann aus Corpus Christi im US-Bundesstaat Texas nicht. Im Gegenteil, er hatte einen wichtigen Job zu erledigen. Und zwar sollte er eigentlich ein Türschloss in einer Bank austauschen. Das Schloss befand sich in der Tür, die direkt zum Geldautomaten in der Bank of America führt.

Bei seinem Auftrag machte der Handwerker allerdings einen Fehler. Nachdem er seine Arbeit erfolgreich erledigt hatte, kam er nicht mehr aus dem Raum heraus.

Wie konnte das nur passieren?

Die Tür war fest verriegelt. Zur Sicherheit lässt sie sich nur mit einer Karte öffnen. Doch diese Schlüsselkarte hatte der Mann in seinem Auto vergessen. Wie auch sein Handy, wie das Onlineportal abc.net berichtet. Obendrein war genau zu diesem Zeitpunkt die Bankfiliale geschlossen, also kein Bankangestellter vor Ort.

In seiner Not versuchte er durch den Geldautomaten ins Freie zu gelangen. Keine Chance, er blieb stecken. In seiner verzweifelten Lage hatte der Eingesperrte jedoch eine clevere Idee: Auf einem Zettel schrieb er eine Botschaft und versuchte damit Kunden, die Geld vom Automaten abheben wollten, auf seine verzwickte Situation aufmerksam zu machen. 

"Bitte helfen, ich stecke hier drin und ich habe kein Telefon. Bitte rufen Sie meinen Chef an ..."

Einige Kunden hielten den Hilferuf, die aus dem Quittungsschlitz lugte, für einen Scherz und suchten nach einer versteckten Kamera.

Schließlich alarmierte jemand die Polizei, wie der Officer Richard Olden berichtet. Über zwei Stunden war der Handwerker schon in dem Geldautomaten eingesperrt. Als die Beamten am Unglücksort eintrafen, hören sie leise Stimmen aus der Maschine. „Also dachten wir alle, das ist ein Witz sein - das muss ein Witz sein“, sagt Officer Olden im Interview mit abc.net

Trotzdem brach ein Polizist dann die Tür auf und befreite den Mann aus dem Geldautomat. Diesen Tag wird Olden wohl so schnell nicht vergessen: „Sowas erlebt man nur einmal im Leben, ein Mann, der in einem Geldautomaten steckt. Es war einfach verrückt“.

ml

 

 

Rubriklistenbild: © Twitter via@seng0709

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flugzeug im Iran abgestürzt - Alle 66 Menschen an Bord sind tot
Wieder ein Flugzeugabsturz im Iran: Bei dem Absturz eines iranischen Passagierflugzeugs sind am Sonntag alle 66 Insassen ums Leben gekommen. Die Luftfahrtgesellschaften …
Flugzeug im Iran abgestürzt - Alle 66 Menschen an Bord sind tot
News-Ticker zum Amoklauf: Hunderte Schüler demonstrieren für schärfere Waffengesetze
Bei dem Amoklauf an einer Schule in Parkland (US-Bundesstaat Florida) sind am Mittwoch 17 Menschen gestorben. Nun kommen immer mehr Details zum Attentäter ans Licht. Wir …
News-Ticker zum Amoklauf: Hunderte Schüler demonstrieren für schärfere Waffengesetze
Erzieherin vergisst 3-Jährige auf Spielplatz - Kurz darauf ist sie tot
Es ist ein tragischer Vorfall, der sich in Moskau ereignete: Eine Erzieherin vergisst ein kleines Mädchen auf dem Spielplatz. Nur kurze Zeit später ist die 3-Jährige tot.
Erzieherin vergisst 3-Jährige auf Spielplatz - Kurz darauf ist sie tot
Lotto am 17.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 17.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Vier Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 17.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag

Kommentare