Handy-Ladegerät löst Großbrand aus

Manila - Der Großbrand in einem Elendsviertel der philippinischen Hauptstadt Manila ist vermutlich durch ein Handy-Ladegerät ausgelöst worden.

Dies teilte der Sprecher der Feuerwehr, Ricardo Perdigon, am Mittwoch mit. Den Angaben zufolge hatte ein Bewohner des Slums am Rande des Finanzdistrikts Makati das Ladegerät angeschlossen.

Dann begann es Funken zu sprühen, der Mann verließ in Panik das Haus. Innerhalb kürzester Zeit breitete sich ein Feuer aus, das sich zu einem Inferno auswuchs und das Elendsviertel mit seinen Hütten weitgehend zerstörte. Perdigon gab die Zahl der obdachlos gewordenen Familien mit 1600 an.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Ein Freund, ein guter Freund: Bei Fledermäusen der Art Desmodus rotundus bekommen besonders jene Individuen Unterstützung, die ihre Freundschaften pflegen.
Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Großfeuer in Kunststofffabrik - Retter im Dauereinsatz
Rheine - Mit einem Großaufgebot kämpfen die Rettungskräfte in Rheine im Münsterland weiter gegen einen Brand in einer Textil- und Kunststofffabrik.
Großfeuer in Kunststofffabrik - Retter im Dauereinsatz
Neues Drama am Mount Everest: Vier Tote
Erneut sind mehrere Bergsteiger beim Versuch, den höchsten Berg der Welt zu bezwingen, ums Leben gekommen. 
Neues Drama am Mount Everest: Vier Tote
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Kurzfristig angesetzter Außeneinsatz auf der Internationalen Raumstation ISS: Zwei Astronauten beheben eine Computerpanne und bahnen den Weg für ein wichtiges Experiment.
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus

Kommentare