Handy-Ladegerät löst Großbrand aus

Manila - Der Großbrand in einem Elendsviertel der philippinischen Hauptstadt Manila ist vermutlich durch ein Handy-Ladegerät ausgelöst worden.

Dies teilte der Sprecher der Feuerwehr, Ricardo Perdigon, am Mittwoch mit. Den Angaben zufolge hatte ein Bewohner des Slums am Rande des Finanzdistrikts Makati das Ladegerät angeschlossen.

Dann begann es Funken zu sprühen, der Mann verließ in Panik das Haus. Innerhalb kürzester Zeit breitete sich ein Feuer aus, das sich zu einem Inferno auswuchs und das Elendsviertel mit seinen Hütten weitgehend zerstörte. Perdigon gab die Zahl der obdachlos gewordenen Familien mit 1600 an.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn
Vöhringen - Beim Überholen auf der Autobahn 81 hat ein 26 Jahre alter Autofahrer am Samstag einen Kaminofen verloren - den hatte er mit offenstehender Kofferraumklappe …
Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn

Kommentare