Dumm gelaufen

Handydieb überführt sich selbst - mit Selfie

Rochefort - Das hat er nun von seiner Selbstdarstellungs-Sucht: Ein junger Mann in Frankreich macht Selfies auf einem geklauten Handy - und überführt sich so selbst. 

Der 22-Jährige hatte das Mobiltelefon einem Paar in einem Restaurant in Rochefort an der französischen Atlantikküste geklaut, wie die Regionalzeitung „Sud Ouest“ am Donnerstag berichtete. Der Dieb nutzte das Handy anschließend auch für Selfies - ohne zu ahnen, dass alle Bilder automatisch an den Computer seines Opfers geschickt werden. 

Der Bestohlene präsentierte die Bilder der Polizei. Die Beamten konnten den Dieb dadurch rasch identifizieren und festnehmen. 

Der 22-Jährige war in der Vergangenheit bereits mehrfach verurteilt worden, unter anderem zu Bewährungsstrafen. Er wurde deswegen umgehend in ein Gefängnis gebracht, wo er 31 Monate seiner Bewährungsstrafen absitzen muss.

AFP/dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutmaßlicher Schütze nach Großfahndung in den USA gefasst
Er soll in seiner Firma das Feuer eröffnet und drei Menschen erschossen haben - jetzt ist der 37-jährige Verdächtige nach einer Großfahndung an der Ostküste der …
Mutmaßlicher Schütze nach Großfahndung in den USA gefasst
Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf
Genf (dpa) - Rund 15.000 Kinder unter fünf Jahren sterben nach Angaben der Vereinten Nationen jeden Tag auf der Welt. Im vergangenen Jahr waren das insgesamt 5,6 …
Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf
Großeinsatz: Mann entführt fünfjährige Tochter und droht sie zu töten
Ein 39-jähriger Mann soll seine fünfjährige Tochter entführt und damit gedroht haben, sich und das Kind umzubringen.
Großeinsatz: Mann entführt fünfjährige Tochter und droht sie zu töten
USA: Mann erschießt drei Menschen - Fahndung läuft
Ein Mann soll in einer Firma im US-Bundesstaat Maryland drei Menschen erschossen und zwei weitere verletzt haben.
USA: Mann erschießt drei Menschen - Fahndung läuft

Kommentare