Dumm gelaufen

Handydieb überführt sich selbst - mit Selfie

Rochefort - Das hat er nun von seiner Selbstdarstellungs-Sucht: Ein junger Mann in Frankreich macht Selfies auf einem geklauten Handy - und überführt sich so selbst. 

Der 22-Jährige hatte das Mobiltelefon einem Paar in einem Restaurant in Rochefort an der französischen Atlantikküste geklaut, wie die Regionalzeitung „Sud Ouest“ am Donnerstag berichtete. Der Dieb nutzte das Handy anschließend auch für Selfies - ohne zu ahnen, dass alle Bilder automatisch an den Computer seines Opfers geschickt werden. 

Der Bestohlene präsentierte die Bilder der Polizei. Die Beamten konnten den Dieb dadurch rasch identifizieren und festnehmen. 

Der 22-Jährige war in der Vergangenheit bereits mehrfach verurteilt worden, unter anderem zu Bewährungsstrafen. Er wurde deswegen umgehend in ein Gefängnis gebracht, wo er 31 Monate seiner Bewährungsstrafen absitzen muss.

AFP/dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bedford-Strohm und Marx treffen Papst Franziskus
Hannover - Die Spitze der evangelischen Kirche in Deutschland wird am 6. Februar in Rom Papst Franziskus treffen. Ebenfalls bei der Privataudienz dabei ist der Münchner …
Bedford-Strohm und Marx treffen Papst Franziskus
Koffein-Schock: Brachte Energy-Drink "Monster" einen Mann um?
Washington - Ein tragischer Todesfall aus den USA beschäftigt nun die Justiz. Es geht um den beliebten Energy-Drink "Monster". 
Koffein-Schock: Brachte Energy-Drink "Monster" einen Mann um?
Gründe für Geisterfahrt mit zwei Toten weiter offen
Eine Frau biegt falsch auf eine Bundesstraße ein, rammt mit ihrem Auto einen anderen Wagen und reißt dessen Fahrer mit in den Tod. Auch in der Nacht danach rätselt die …
Gründe für Geisterfahrt mit zwei Toten weiter offen
Blutbad hinter Gittern: 26 Tote in brasilianischem Gefängnis
Der Justizvollzug in Brasilien ist außer Kontrolle: Schon wieder kommen bei blutigen Kämpfen in einem Gefängnis zahlreiche Häftlinge ums Leben. Aus einer anderen …
Blutbad hinter Gittern: 26 Tote in brasilianischem Gefängnis

Kommentare