+
Diese Harley bekam Papst Franziskus geschenkt

Sie war ein Geschenk

Papst-Harley wird versteigert

Paris - Sie war ein Geschenk von Harley-Freunden an Papst Franziskus. Doch der vermachte das Präsent der Caritas. Nun wird die Harley-Davidson versteigert.

Die Harley-Davidson des Papstes wird am 6. Februar in Paris versteigert. Die „Dyna Super Glide“ (1.585 Kubikzentimeter Hubraum) erscheint im Katalog des britischen Auktionshauses Bonhams für die Versteigerung im Grand Palais unter dem Los Nummer 210 mit dem Vermerk „ehemals im Besitz seiner Heiligkeit Papst Franziskus“. Die Maschine, eine Jubiläums-Edition des US-Motorradherstellers, trägt auf dem Tank den Namenszug des Kirchenoberhaupts „Francisco“ und ist auf 12.000 bis 15.000 Euro taxiert.

Franziskus hatte das Motorrad im Juni von Harley-Freunden geschenkt bekommen. Er vermachte es der Obdachlosen-Unterkunft der Caritas am römischen Hauptbahnhof; diese will mit dem Erlös aus der Versteigerung ihre Sozialarbeit finanzieren. Ebenfalls unter den Hammer kommt eine schwarze Leder-Motorradjacke, Größe XL, mit silbernem Autogramm von Franziskus. Das Stück ist mit 1.000 bis 1.500 Euro bewertet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare