1. Startseite
  2. Welt

Hühner mit Warnweste auf Landstraße unterwegs: Besitzerin nennt kuriosen Grund

Erstellt:

Von: Martina Lippl

Kommentare

Kurios: Huhn mit Warnweste auf einer Landstraße bei Haßloch (Rheinland-Pfalz) unterwegs.
Kurios: Huhn mit Warnweste auf einer Landstraße bei Haßloch (Rheinland-Pfalz) unterwegs. © Polizei

Ausgebüxte Hühner auf der Landstraße können mal vorkommen. Doch eine Sache machte selbst die Polizei stutzig.

Haßloch - Eine Autofahrerin meldete der Polizei mehrere frei laufende Hühner auf einer Landstraße bei Haßloch (Rheinland-Pfalz). Für die Beamten „eigentlich nichts Ungewöhnliches“, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Allerdings kamen Zweifel auf, denn laut der Anruferin, seien die Hühner mit reflektierender Warnweste bekleidet.

Hühner mit Warnweste auf Landstraße: Polizei auf den Plan gerufen

Vor Ort – also auf der Landstraße – entdeckte die Streife dann tatsächlich einen Hahn und fünf Hühner der Gattung Gallus gallus domesticus. Zwei Hühner trugen reflektierende Warnwesten, so die Polizei. Sie schienen maßgeschneidert zu sein.

Es stellte sich jedoch heraus, dass die Westen der Hühner nicht zur Sicherheit im Straßenverkehr dienten. Laut der Besitzerin sollen die Warnwesten die Hühner beim Tretakt schützen, bei dem der Hahn etwas zu forsch agiere. (ml)

Auch kurios: Ein Reh mit einer Warnweste war selbst für routinierte Polizisten ein ziemlich schräger Anblick. Jemand hatte einem Wildtier eine Rettungsweste „angezogen“.

Auch interessant

Kommentare