Bahnhof stundenlang gesperrt

Verdächtiger Koffer war voller Damenwäsche

Saarbrücken - Er stand unter Sprengstoffverdacht, enthielt aber nur Damenkleidung: Wegen eines herrenlosen Koffers ist der Saarbrücker Hauptbahnhof am Dienstag für mehr als zwei Stunden gesperrt worden.

Wegen eines herrenlosen Koffers ist der Saarbrücker Hauptbahnhof am Dienstagnachmittag für mehr als zwei Stunden gesperrt worden. Der Bombenverdacht habe sich nicht bestätigt, berichtete ein Sprecher der Bundespolizei im Anschluss. Experten der Landespolizei hätten in dem verdächtigen Koffer Damenkleidung gefunden.

Das Gepäckstück war laut Polizei am Mittag in einem Regionalzug aus Frankfurt entdeckt worden. Ein Sprengstoffhund schlug seinetwegen an. Grund sei, dass laut ersten Untersuchungen an Teilen der Kleidung und dem Koffer geringe Mengen schwarzpulverähnlicher Substanzen festgestellt worden seien. Weitere Details wurden nicht bekanntgegeben,

Der Besitzer des Koffers meldete sich bis zum Abend nicht. Die Polizei bat Zeugen um Hinweise.

Der Bahnhof wurde den Angaben zufolge evakuiert, das Gelände in der Saarbrücker Innenstadt weiträumig abgesperrt. Nach der Entwarnung wurde der zentrale Verkehrsknotenpunkt wieder freigegeben.

Während der Sperrung hielten keine Züge in Saarbrücken. Insgesamt waren 31 Züge betroffen, sowohl aus dem regionalen als auch aus dem überregionalen Bahnverkehr, wie eine Bahn-Sprecherin am Abend sagte. Einige Züge mussten ausfallen, einige seien umgeleitet worden, andere hätten Verspätung gehabt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare