Haus in Sachsen-Anhalt explodiert - ein Toter

Dehlitz/Weißenfels - Ein lauter Knall hat am Donnerstagmorgen Dehlitz in Sachsen-Anhalt erschüttert. Bei der Explosion eines Wohnhauses in Dehlitz in Sachsen-Anhalt ist ein Mensch ums Leben gekommen.

Wer der oder die Tote ist, sei noch völlig unklar, sagte ein Sprecher der Polizei in Weißenfels der Nachrichtenagentur dpa. Auch zur Ursache der Explosion gebe es noch keine Erkenntnisse. Fest steht: Kurz nach sieben Uhr am Donnerstagmorgen gab es im Ortsteil Lösau eine Explosion. Anschließend habe das gesamte Haus in Flammen gestanden, sagte ein Polizeisprecher. “Von dem Haus ist nur noch eine rauchende Ruine übrig. Das Dach ist eingestürzt, die Wände zusammengefallen.“ Es werde in alle Richtungen ermittelt, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Die Bewohner eines geräumten Hochhauses in Dortmund können nach Einschätzung des Eigentümers frühestens in zwei Jahren in ihre Wohnungen zurückkehren.
Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Vor der Kanareninsel Teneriffa sind am Montag zwei deutsche Urlauber ertrunken. Das teilte die Regionalregierung mit.
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Schon 71 "Behinderungen durch Drohnen" haben Piloten in Deutschland gemeldet. Einen Zusammenstoß gab es hierzulande aber noch nicht. Dies ist nun in Kanada passiert.
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei
Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Ex-Hurrikan „Ophelia“ in Irland am Montag ist auf drei gestiegen. 
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei

Kommentare