Kaum zu glauben, aber wahr

Wie ein Messer durch die heiße Butter: Kran fällt auf Dach und teilt Haus

Oh Mann, was ist da denn passiert? Ein Kran fällt auf ein Dach und teilt fast das gesamte Haus in zwei Hälften. Ein Foto hält den einmaligen Moment fest. 

  • In Orlando fällt ein Kran direkt auf das Dach eines Hauses und zerteilt es in zwei Hälften.
  • Ein Foto hält diesen Moment fest, der so kaum zu glauben ist.
  • Im Netz werden viele User an das Thema „Scheidung“ erinnert.

Orlando - Pompös schaut es aus. Dann auch noch diese Steildächer und diese hohen Giebel. Genau so stellt man sich ein Haus im Viktorianischen Stil vor. Eigentlich alles wunderbar. Wäre da nicht ein großer Makel auf einemFoto, das auf dem Online-Portal reddit* gepostet wurde. 

Denn das wunderschöne Haus wurde in der Mitte fast bis zur Hälfte geteilt. Wie soll das denn möglich sein? Indem ein Kran mit ausgefahrenem Teleskoparm umkippt und das Hausdach von oben bis (fast) unten aufschlitzt!

In Orlando fliegt ein Kran mitten in ein Haus und teilt es

USA: Kran fällt auf Dach und teilt Haus in zwei Hälften

Das Ganze war bereits im September 2018 in Orlando im Bundesstaat Florida passiert. reddit-User bekamen dieses spezielle Ereignis jetzt nochmal vor Augen geführt. Zum Glück befand sich damals niemand im Haus, so wurde auch niemand verletzt. Eigentlich sollte die Baufirma nur das Dach ausbessern. Um den umgefallenen Kran zu bergen, brauchte es wiederum zwei weitere Kräne.

Viele Online-User mussten beim Betrachten des Bildes an eine Scheidung denken. Einer schreibt: „Ich hab schon gehört, dass man bei einer Scheidung die Hälfte des Vermögens abgeben muss. Aber das hier, verdammt.“ Ein anderer schlägt in dieselbe Kerbe: „Ich rate einfach mal: Die Frau wollte die Hälfte des Hauses haben.“

Haus in Florida in zwei Hälften geteilt: Kran fällt um und schlitzt alles auf

Andere reddit-User sahen durchaus auch Vorteile im geteilten Haus. So meint einer: „Na dann hast du jetzt halt zwei Häuser. Wo ist das Problem?“ Einem weiteren dagegen ist sofort aufgefallen, dass auf dem Foto etwas nicht stimmt. Sein süffisanter Kommentar: „Ich bin jetzt kein Experte, aber das Dach sollte sich ein Fachmann anschauen. Da ist ein kleiner Schlitz zu erkennen.“

Laut Medienberichten soll der Unfall tatsächlich auch nur zehn Sekunden gedauert haben. Arbeiter der Baufirma haben noch geschrieben, da war das Unglück aber schon geschehen.

Kranunfälle sind auch in Deutschland nichts Unbekanntes. Erst Anfang Mai krachte ein Kran zusammen direkt auf ein Schiff.* *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © reddit

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beirut-Explosion: Stadt zum Katastrophengebiet erklärt - zweiwöchiger Ausnahmezustand - auch Deutsche betroffen
Dutzende Tote und tausende Verletzte, brennende Schiffe, verwüstete Straßen: Eine gewaltige Explosion im Hafen von Beirut im Libanon hat immense Zerstörungen …
Beirut-Explosion: Stadt zum Katastrophengebiet erklärt - zweiwöchiger Ausnahmezustand - auch Deutsche betroffen
Wende im Lübcke-Prozess: Ernst schiebt nach Geständnis Verantwortung auf Mittäter
Überraschende Wende im Lübcke-Prozess: Der Hauptverdächtige Stephan Ernst hat den Mord am ehemaligen Regierungspräsidenten von Kassel gestanden. Sieht aber Markus H. als …
Wende im Lübcke-Prozess: Ernst schiebt nach Geständnis Verantwortung auf Mittäter
Covid-19-Medikament: Riesen-Fortschritt in den USA - neuer Wirkstoff tötet Coronaviren - der Dämpfer folgt sofort
Gute Nachrichten aus den USA im Kampf Corona: Forscher entwickeln einen Wirkstoff, der das Coronavirus Studien zufolge größtenteils abtötet. Und nicht nur das.
Covid-19-Medikament: Riesen-Fortschritt in den USA - neuer Wirkstoff tötet Coronaviren - der Dämpfer folgt sofort
Corona: Virologe Christian Drosten äußert sich zu zweiter Welle - „Wir laufen Gefahr ...“
Virologe Christian Drosten meldet sich mit Einschätzungen zu einer zweiten Welle zurück - und erklärt, wie seiner Meinung nach ein zweiter Lockdown vermieden werden kann.
Corona: Virologe Christian Drosten äußert sich zu zweiter Welle - „Wir laufen Gefahr ...“

Kommentare