1 von 9
Eine Explosion hat in New York ein Gebäude teilweise zerstört. Bisher ist von mindestens elf Verletzten die Rede. Die Ursache des Unglücks war zunächst völlig unklar.
2 von 9
Eine Explosion hat in New York ein Gebäude teilweise zerstört. Bisher ist von mindestens elf Verletzten die Rede. Die Ursache des Unglücks war zunächst völlig unklar.
3 von 9
Eine Explosion hat in New York ein Gebäude teilweise zerstört. Bisher ist von mindestens elf Verletzten die Rede. Die Ursache des Unglücks war zunächst völlig unklar.
4 von 9
Eine Explosion hat in New York ein Gebäude teilweise zerstört. Bisher ist von mindestens elf Verletzten die Rede. Die Ursache des Unglücks war zunächst völlig unklar.
5 von 9
Eine Explosion hat in New York ein Gebäude teilweise zerstört. Bisher ist von mindestens elf Verletzten die Rede. Die Ursache des Unglücks war zunächst völlig unklar.
6 von 9
Eine Explosion hat in New York ein Gebäude teilweise zerstört. Bisher ist von mindestens elf Verletzten die Rede. Die Ursache des Unglücks war zunächst völlig unklar.
7 von 9
Eine Explosion hat in New York ein Gebäude teilweise zerstört. Bisher ist von mindestens elf Verletzten die Rede. Die Ursache des Unglücks war zunächst völlig unklar.
8 von 9
Eine Explosion hat in New York ein Gebäude teilweise zerstört. Bisher ist von mindestens elf Verletzten die Rede. Die Ursache des Unglücks war zunächst völlig unklar.

Viele Verletzte

Haus in New York explodiert

New York - Eine Explosion hat in New York ein Gebäude teilweise zerstört. Bisher ist von mindestens elf Verletzten die Rede. Die Ursache des Unglücks war zunächst völlig unklar.

Explosionen in einem Gebäude in New York haben mindestens elf Menschen verletzt. In allen Fällen seien es leichte Verletzungen, berichtete der Fernsehsender NY1 am Mittwoch unter Berufung auf die Feuerwehr. Die Polizei schloss nicht aus, dass mehr Menschen im dem Haus im Stadtteil Harlem waren. Laut Feuerwehr waren große Teile des Gebäudes nach mehreren Explosionen eingestürzt.

In dem Block in East Harlem waren vor allem Wohnungen. Es sollen aber auch eine Kirche und eine Klavierwerkstatt in dem Gebäude untergebracht gewesen sein. Ein Zeuge sagte NY1, er habe einen dumpfen Knall gehört und dann eine gewaltige Staubwolke gesehen. Später hätten Feuerwehrleute ein Kind gerettet und versorgt.

Fernsehbilder zeigten die brennenden Ruinen des Baus an der Park Avenue. Die Nebenhäuser waren nahezu unbeschädigt. Die Ursache der Explosion war zunächst völlig unklar. Die nahe vorbeiführende U-Bahn wurde unterbrochen, die Gasleitungen der Umgebung abgesperrt. Das FBI untersucht den Fall.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel
Menschen berichten von Schüssen im Zentrum Londons, Panik bricht aus. Zwei U-Bahn-Stationen werden vorübergehend evakuiert. In sozialen Netzwerken überschlagen sich die …
Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel
Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an
Der Prozess gegen eine 61-jährige Ärztin wegen unerlaubter Abtreibungs-Werbung zeigt: Schwangerschaftsabbrüche spalten weiterhin die Gesellschaft. Das war schon in der …
Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an
Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"
Seit einer Woche ist jeder Kontakt zur "ARA San Juan" abgerissen. Etwa so lange reicht der Sauerstoff an Bord des U-Bootes aus, wenn es nicht auftauchen kann. Eine groß …
Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"
Bilder: Das beschwerliche Leben der Kinder in Niger
Hunger und Armut gehören zum Alltag der Familien in Niger. Unicef hilft vor Ort und versucht, den Mädchen und Buben ein Stück Kindheit und eine Zukunft zu geben. Einen …
Bilder: Das beschwerliche Leben der Kinder in Niger

Kommentare