Verhängnisvolle Idee

Hausarrest: Mädchen seilt sich aus 8. Stock ab

Ulm - Eine 17-Jährige wollte dem Hausarrest entkommen, indem sie sich aus ihrem Zimmer im 8. Stock abseilte. Die gefährliche Flucht misslang: Sie stürzte 25 Meter in die Tiefe.

Auf der Flucht vor ihrem Hausarrest hat sich eine 17-Jährige in Ulm aus dem achten Stock eines Hochhauses abgeseilt. Die Eltern hatten dem Mädchen nach Polizeiangaben verboten, mit ihren vor dem Haus wartenden Freunden auszugehen.

Not machte das Mädchen erfinderisch: Aus Gürteln, Bettlaken und Kleidungsstücken knüpfte sie ein Seil und kletterte aus dem Fenster im 8. Stock. Doch das gefährliche Unterfangen der 17-Jährigen ging nicht lange gut: Das selbstgebaute Seil riss. Sie stürzte aus rund 25 Metern Höhe auf einen Betonboden und wurde schwer verletzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich
Bielefeld - Teure Anrufe bei einer Sex-Hotline ließen erst die Telefonrechnung explodieren, und dann einen Mann, als der feststellte, dass der Nachbar sie getätigt …
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich
Forscher: Das war Ötzis letzte Mahlzeit
Wien/Bozen - Neue Erkenntnisse zum Gletschermann Ötzi. Sein Mageninhalt wurde analysiert: Die letzte Mahlzeit des „Iceman“ war wohl eine kulinarische Köstlichkeit.
Forscher: Das war Ötzis letzte Mahlzeit
Stiefvater ließ Lara Mia (9 Monate) verhungern - Urteil
Hamburg - Ein neun Monate altes Mädchen stirbt in Hamburg – zum Todeszeitpunkt ist das Kind stark unterernährt. Fast acht Jahre später fällt im Prozess ein überraschend …
Stiefvater ließ Lara Mia (9 Monate) verhungern - Urteil

Kommentare