+
Rettungskräfte bergen einen Mann aus den Trümmern des eingestürzten Hauses in Neu Delhi (Bild vom 29.06.).

Bergung läuft

Hauseinstürze in Indien: Zahl der Toten steigt

Neu Delhi - Fünf Tage nach dem Einsturz zweier Gebäude in Neu Delhi und Chennai steigt die Zahl der geborgenen Toten: 18 weitere Leichen wurden aus den Trümmern geholt. Die Einsturz-Ursache soll weiter unbekannt sein.

Fünf Tage nach dem Gebäudeeinsturz in Indien haben die Helfer 18 weitere Leichen unter den Trümmern gefunden. Damit sei die Zahl der Toten auf 61 gestiegen, sagte Polizeisprecher Karuna Sagar am Donnerstag. „Die Rettungsarbeiten sind in der letzten Phase, da die Helfer nun die Trümmer des ersten Stocks erreicht haben.“ Einige wenige Menschen würden noch vermisst. 27 Menschen konnten lebend geborgen werden.

Der elfstöckige Rohbau im südindischen Chennai war am Samstag während heftiger Regenfälle in sich zusammengestürzt, als die Bauarbeiter im Erdgeschoss gerade ihren Lohn abholten. Fünf Menschen, unter ihnen der Bauherr, wurden festgenommen.

Der Grund für den Einsturz stand auch Tage nach dem Unglück noch nicht fest. Die Regierungschefin des Bundesstaates Tamil Nadu, J. Jayalalithaa, ordnete eine Untersuchung an. Sie hatte bereits kurz nach dem Kollaps die Missachtung von Bauplänen für den Einsturz verantwortlich gemacht.

In Indien stürzen alle paar Monate große Gebäude ein, oft weil schlechte Materialien verwendet oder Vorschriften nicht eingehalten werden. Manchmal werden Anordnungen etwa zu Räumung und Abriss von gefährlichen Gebäuden monate- oder jahrelang nicht umgesetzt.

dpa

  • 0 Kommentare
  • 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • Weitere
    schließen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Die Kinder aus dem Münsterland hatten sich auf die Ferienfreizeit gefreut. Aber dann wurden einige krank und alles kam ganz anders.
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Am Freitag stirbt in Wuppertal ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Eine fehlende Toilette als Scheidungsgrund: Weil ihr Haus nach fünf Jahren Ehe immer noch kein WC besaß, hat sich eine Frau in Indien scheiden lassen.
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert
Seit mehr als einer Woche steht der Zugverkehr auf der Rheintalbahn bei Rastatt still. Nach Problemen an einer Tunnelbaustelle wird dort rund um die Uhr im Untergrund …
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert

Kommentare