+
Bei einem Hauseinsturz sind in Frankreich mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen.

13 Verletzte

Hauseinsturz in Frankreich - zwei Tote

Paris - Bei einem Hauseinsturz sind in Frankreich mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen, 13 weitere wurden verletzt. Die Feuerwehr vermutet eine Gasexplosion als Ursache.

Bei einem Hauseinsturz sind in Frankreich mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen, 13 weitere wurden verletzt. Das teilte die Feuerwehr nach Angaben der französischen Nachrichtenagentur AFP mit. Eine Gasexplosion habe vermutlich zu dem teilweisen Zusammensturz des vierstöckigen Wohngebäudes geführt. Die meisten der Verletzten, darunter auch Kinder, seien mit leichten Blessuren davon gekommen.

Das Unglück geschah am Sonntag in Reims in der Region Champagne. Bei der Explosion wurde ein Teil des 50 Meter langen Häuserblocks mit zehn Sozialwohnungen zerstört. Erst Anfang April war in einem Vorort von Reims mit hohem Anteil an Sozialwohnungen ein Wohnhaus explodiert. Bei dem Unglück kamen damals vier Mitglieder einer Familie ums Leben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach diesem Fund verständigte eine Frau sofort die Polizei 
Einen gemütlichen Spaziergang wollte eine Frau aus Hagen unternehmen. Was sie dabei fand, war allerdings alles andere als gemütlich.
Nach diesem Fund verständigte eine Frau sofort die Polizei 
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Hurrikan "Maria" setzt seinen zerstörerischen Zug über die Karibikinseln fort. Nach Dominica und dem französischen Überseegebiet Guadeloupe rast der Sturm nun direkt auf …
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Wütender Kunde schreibt diesen Wutbrief an Möbelhaus - und bekommt riesigen Zuspruch
Ein Möbelhaus macht bei dem Einbau einer Küche einen blöden Fehler - der wütende Geschädigte teilt ein Foto davon auf Facebook. Der Beitrag beschäftigt tausende User.
Wütender Kunde schreibt diesen Wutbrief an Möbelhaus - und bekommt riesigen Zuspruch
Goldener Herbst? Jahrhundertwinter? So wird das Wetter wirklich
Freude kommt wettertechnisch bei vielen aktuell nicht auf, wenn man aus dem Fenster blickt. Doch das soll sich dank Queena bald ändern. Folgt danach ein …
Goldener Herbst? Jahrhundertwinter? So wird das Wetter wirklich

Kommentare