Grausame Attacke

Hausmädchen verbrüht schlafende Kinder

Dubai - Unfassbare Tat in Dubai: Eine Hausangestellte hat die drei Kinder ihrer Arbeitgeberin im Schlaf mit heißem Wasser übergossen und mit einem Messer verletzt.

Der zehn Jahre alte Sohn erlitt schwere Kopfverletzungen. Die zwei Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren seien durch Verbrennungen entstellt, hieß es am Montag aus Polizeikreisen in dem arabischen Emirat. Wie ein Ermittler berichtete, gelang es den Kindern, sich in einem Badezimmer zu verbarrikadieren und die Polizei zu rufen.

Die 28-jährige Äthiopierin versuchte derweil vergeblich, sich selbst mit dem Messer zu töten. Sie wurde später von der Polizei festgenommen. Die Eltern waren während des Dramas in der Nacht zum Sonntag nicht im Haus. Die Polizei teilte mit, das Hausmädchen habe sich an der Arbeitgeberin rächen wollen, weil diese den Lohn nicht pünktlich gezahlt habe.

Viele Hausangestellte werden in den arabischen Golfstaaten ausgebeutet. Die Selbstmordrate unter den Hausmädchen ist hoch. In der vergangenen Woche hatte der Fall eines äthiopischen Hausmädchens in Saudi-Arabien für Entsetzen gesorgt. Sie hatte ihre Arbeitgeberin laut Medienberichten während des Gebets mit einer Axt erschlagen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türsteher lässt Kronprinzen nicht in Bar - doch der kommt mit Verstärkung zurück
Der Prinz soll am Wochenende beim Versuch, eine Bar zu betreten, am Eingang abgewiesen worden sein. Doch er kam zurück. 
Türsteher lässt Kronprinzen nicht in Bar - doch der kommt mit Verstärkung zurück
Tote bei Erdbeben auf italienischer Urlaubsinsel Ischia
Es ist mitten in der Hochsaison, die italienische Insel Ischia voller Touristen. Da erschüttert sie ein Erdbeben. Panik kommt auf. Es gibt auch Opfer. Die Retter bemühen …
Tote bei Erdbeben auf italienischer Urlaubsinsel Ischia
Erdbeben auf italienischer Urlaubsinsel Ischia: Mehrere Tote
Es ist mitten in der Hochsaison, die italienische Insel Ischia voller Touristen. Da erschüttert sie ein Erdbeben. Panik kommt auf. Es gibt auch Opfer. Die Retter bemühen …
Erdbeben auf italienischer Urlaubsinsel Ischia: Mehrere Tote
Schweizer Pärchen im Ausland beraubt, gefoltert und verscharrt
Ein Schweizer Pärchen landete am Samstag am Flughafen Mombasa. Wenig später sind beide tot. Ein brutales Verbrechen. 
Schweizer Pärchen im Ausland beraubt, gefoltert und verscharrt

Kommentare