Es besteht die Gefahr, dass die Klippe des Vulkans Kilauea einstürzt. Foto: Shane Turpin/Lava Ocean Tours
1 von 5
Es besteht die Gefahr, dass die Klippe des Vulkans Kilauea einstürzt.
Das von einem Touristenboot aus aufgenommene Foto zeigt den Lava-Fluss des Vulkans Kilauea auf der hawaiianischen Insel Big Island. Foto: Shane Turpin/Lava Ocean Tours
2 von 5
Das von einem Touristenboot aus aufgenommene Foto zeigt den Lava-Fluss des Vulkans Kilauea auf der hawaiianischen Insel Big Island. Foto: Shane Turpin/Lava Ocean Tours
Die Lava strömt aus einer unterirdischen Röhre, die sich am Neujahrstag 2017 aufgetan hatte. Foto: Shane Turpin/Lava Ocean Tours
3 von 5
Die Lava strömt aus einer unterirdischen Röhre, die sich am Neujahrstag 2017 aufgetan hatte. Foto: Shane Turpin/Lava Ocean Tours
Lava-Fluss des Vulkans Kilauea auf der hawaiianischen Insel Big Island. Foto: Shane Turpin/Lava Ocean Tours
4 von 5
Lava-Fluss des Vulkans Kilauea auf der hawaiianischen Insel Big Island. Foto: Shane Turpin/Lava Ocean Tours
Geologen bereitet ein Spalt Sorgen, der sich über dem Lava-Tunnel befindet.
5 von 5
Geologen bereitet ein Spalt Sorgen, der sich über dem Lava-Tunnel befindet. 

Geologen besorgt

Hawaii: Gewaltiger Lava-Strom ergießt sich ins Meer

Honolulu - Der Vulkan Kilauea auf Hawaii ist einer der aktivsten der Welt. Von ihm fließt derzeit ein riesiger Lava-Strom ins Meer. 

Die Lava strömt aus einer Klippe in den Pazifischen Ozean, wie auf Bildern der Vulkanforschungsstelle der US Geological Survey zu sehen ist. Wenn die glühende Lava auf das Wasser trifft, entstehen riesige Dampfwolken. 

Geologen bereitet ein Spalt Sorgen, der sich über dem Lava-Tunnel befindet. 

Sorgen bereitet den Wissenschaftlern ein Spalt, der sich über dem Lava-Tunnel befindet. Der Spalt habe sich in den vergangenen Tagen vergrößert, sagte ein Geologe. Die Klippe könne jederzeit einstürzen.

Auf der Inselgruppe Hawaii gibt es eine Reihe Vulkane. Der Kilauea auf Big Island, der "großen Insel" Hawaiis, ist einer der aktivsten Vulkane der Welt.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Schweres Erdbeben in Mexiko-Stadt - mindestens 49 Tote
Ein schweres Erdbeben hat die mexikanische Hauptstadt Mexiko-Stadt am Dienstag erschüttert. Dabei starben mindestens 49 Menschen.
Schweres Erdbeben in Mexiko-Stadt - mindestens 49 Tote
Mindestens 49 Tote bei Erdbeben in Mexiko
Vor 32 Jahren starben bei einem Erdbeben fast 10 000 Menschen in Mexiko. Kurz nach einer Katastrophenübung aus Anlass des Jahrestages bebt es wieder in dem Land. …
Mindestens 49 Tote bei Erdbeben in Mexiko
Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst
Die Handschellen klicken kurz nach dem Hinweis eines Bürgers: Tagelang hatte ein Großaufgebot nach dem mutmaßlichen Todesschützen gesucht. Jetzt wurde er nur wenige …
Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst
Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom dritten Tag
Der dritte Tag des Oktoberfestes ist vorbei: Hier sehen sie noch einmal Bilder des größten Volksfest der Welt.
Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom dritten Tag

Kommentare