+
In der hawaiianische Hauptstadt Honolulu soll es bald verboten sein, beim Überqueren der Straße auf sein Handy zu schauen. 

Es fehlt an gesundem Menschenverstand

Hawaii: Smartphone-Verbot beim Überqueren der Straße 

Ob andere Länder nachziehen? In der hawaiianische Hauptstadt Honolulu soll es bald verboten sein, beim Überqueren der Straße auf sein Handy zu schauen. 

Honolulu - Wer im Straßenverkehr von seinem Smartphone abgelenkt wird, lebt gefährlich. Die hawaiianische Hauptstadt Honolulu erließ deshalb am Donnerstag (Ortszeit) ein Gesetz, das es Nutzern verbietet beim Überqueren der Straße auf das Handy oder andere elektronische Geräte zu schauen. Es tritt am 25. Oktober in Kraft.

„Aber manchmal fehlt uns der gesunde Menschenverstand“

„Manchmal wünschte ich, wir müssten solche Gesetze nicht verabschieden, und dass vielleicht der gesunde Menschenverstand vorherrschen würde“, sagte Bürgermeister Kirk Caldwell vor der Unterzeichnung des Gesetzes. „Aber manchmal fehlt uns der gesunde Menschenverstand.“

Um der Vernunft nachzuhelfen, hat die Metropole empfindliche Geldstrafen angesetzt. Für eine erste Verletzung des Smartphone-Verbots muss der Nutzer zwischen 15 und 35 Dollar (12,80 bis 29,88 Euro) zahlen. Bei wiederholten Verfehlungen erhöht sich die Strafe auf 75 bis 99 Dollar (64,04 bis 84,54 Euro).

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
Eine Frau steht vor einer Kirche und hört plötzlich Stimmen. Kurze Zeit später finden Anwohner die 20-Jährige, wie sie sich mit ihren eigenen Händen die Augen auskratzt.
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Das staatliche Glücksspiel-System scheint vor dem Aus zu stehen. Kritiker warnen vor dem Lotto-Kollaps und erklären, wie es dazu kommen konnte.
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Heidelberg: Polizei schießt auf Mann mit Messer 
In Heidelberg war ein Mann mit einem Messer bewaffnet unterwegs. Als er mit damit auf Polizisten zuging, schossen sie auf ihn. 
Heidelberg: Polizei schießt auf Mann mit Messer 
Betrunkener Ehemann bittet Polizei um ungewöhnlichen Gefallen
Ein betrunkener Ehemann hat sich am Samstagabend mit einem ungewöhnlichen Wunsch an die Polizei gewandt. Der 34-Jährige wollte in seinem Zustand auf keinen Fall nach …
Betrunkener Ehemann bittet Polizei um ungewöhnlichen Gefallen

Kommentare