+
Krankenkassen um 440 000 Euro geprellt: Vor dem Landgericht Heilbronn muss sich eine Hebamme wegen jahrelangen Betrugs verantworten. Foto: Uli Deck/Symbolbild

Hebamme prellt Krankenkassen um 440.000 Euro

Heilbronn - Eine wegen Betrugs angeklagte Hebamme hat vor dem Landgericht Heilbronn zugegeben, mehr als 100 Krankenkassen um Geld gebracht zu haben.

Laut Anklage entstand den Kassen ein Schaden von mindestens 440 000 Euro. Die Angeklagte sagte zu Prozessauftakt, sie habe immer mehr Schulden angehäuft, sei auf falsche Finanzberater hereingefallen und habe bei Spekulationen viel Geld verloren. Ein Freund habe ihr vorschlagen, über falsche Identitäten ein Betrugssystem aufzubauen. Zunächst habe sie so versucht, Steuern zu sparen, sagte die 59-Jährige. Von 2009 an habe sie dann mit den Kassen aber auch Leistungen abgerechnet, die nie erbracht worden seien.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

17 Tote nach Drachenboot-Unfall in China geborgen
Das Drachenbootfest gehört in China zu den beliebtesten Feiertagen. Im Touristenort Guilin hat sich nun ein verheerendes Unglück ereignet. Eine künstliche Stromschnelle …
17 Tote nach Drachenboot-Unfall in China geborgen
Unbekannter droht - Felseninsel Mont-Saint-Michel evakuiert
Paris (dpa) - Die bei Touristen beliebte Felseninsel Mont-Saint-Michel in der Normandie ist vorsorglich evakuiert worden. Polizisten riegelten das Unesco-Kulturerbe ab, …
Unbekannter droht - Felseninsel Mont-Saint-Michel evakuiert
Ältester Mensch der Welt mit 117 Jahren gestorben
Tokio (dpa) - Als sie geboren wurde, war Deutschland noch ein Kaiserreich und der Erste Weltkrieg ein undenkbares Szenario: Nach einem 117 Jahre langen Leben ist die als …
Ältester Mensch der Welt mit 117 Jahren gestorben
Anstieg von Kriminalität an Schulen gibt Rätsel auf
Mehr Prävention und ein guter Draht zur Polizei: Damit hatten deutsche Schulen in den vergangenen Jahren einen stetigen Rückgang von Gewalt und Kriminalität in …
Anstieg von Kriminalität an Schulen gibt Rätsel auf

Kommentare