+
Zwei Polizisten stehen am 29.08.2016 nach der sechsten Bombendrohung in Heilbronn (Baden-Württemberg) vor dem Bahnhof. 

Unfassbar dreist

Sieben Bombendrohungen: Anrufer war "langweilig"

  • schließen

Heilbronn - Ein unbekannter Anrufer hielt die Heilbronner tagelang in Atem. Über mehrere Tage setzte er insgesamt sieben Bombendrohungen gegen den Bahnhof und andere Orte ab. 

Sieben Bombendrohungen in nur wenigen Tagen: Die Heilbronner Polizei wurde von einem unbekannten Anrufer ordentlich auf Trab gehalten. Nun hat der Spuk ein Ende. 

Tagelang erhielten die Beamten Anrufe von einem Mann mit schwäbischem Dialekt, der Drohungen gegen öffentliche Orte in Heilbronn aussprach. Mal gab er an, am Hauptbahnhof sei eine Bombe, dann, dass er eine am Kiliansplatz hochgehen lässt.

Bei Anruf Nummer sechs ahnte die Polizei bereits, dass der Täter sie ärgern will. Die Suche nach dem Mann gestaltete sich allerdings schwierig: Die Anrufe kamen aus immer anderen Telefonzellen. Zwischenzeitlich veröffentlichten die Beamten einen Stimm-Mitschnitt des Anrufers, wie echo24.de berichtet. 

Nun hat die Polizei einen 18-Jährigen verhaftet, der zudem ein umfassendes Geständnis ablegte. Er gab an aus "Langeweile" angerufen zu haben. Trotz der zahlreichen Einsätze ließen die Beamten ihn laufen - fehlende Haftgründe meint die Polizei. Die Ermittlungen zu den Fällen gehen allerdings weiter.

Lesen Sie bei unserem Partnerportal echo24.de die Chronologie der Drohungen.

vf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätsel um Tod von kanadischem Milliardär
Toronto (dpa) - Im Fall des tot aufgefundenen kanadischen Pharma-Milliardärs Bernard "Barry" Sherman und seiner Frau hat die Autopsie ergeben, dass beide an …
Rätsel um Tod von kanadischem Milliardär
"Winterintermezzo" vorbei - grüne Weihnachten erwartet
Offenbach (dpa) - Zum Wochenstart gab es teils ausgiebigen Schneefall - grau, trüb und wärmer geht es in der Vorweihnachtswoche weiter. Das von Tief "Andreas" …
"Winterintermezzo" vorbei - grüne Weihnachten erwartet
Wintereinbruch in Frankfurt: 170 Flüge annulliert
Frankfurt (dpa) - Winterliche Witterungsbedingungen haben am Morgen am Frankfurter Flughafen zu zahlreichen Flugausfällen geführt. Am Morgen waren bereits 170 Flüge …
Wintereinbruch in Frankfurt: 170 Flüge annulliert
Polizei vermutet fast 100 Leichen im Bodensee
Gruselige Vorstellung: Im Bodensee sollen sich laut Einschätzung der Polizei etwa 100 Leichen befinden. Sie tauchen womöglich nie wieder auf.
Polizei vermutet fast 100 Leichen im Bodensee

Kommentare