Heimweh-Hund beim Einbruch erwischt

Heiligenhaus/Mettmann - Einen Hund mit Heimweh hat die Polizei in Heiligenhaus in Nordrhein-Westfalen bei einem Einbruchsversuch ertappt. In seiner Pension hatte es ihm nicht gefallen.

Wie die Ermittler am Freitag in Mettmann mitteilten, wurden Nachbarn am späten Donnerstagabend von lauten Geräuschen und einem Bewegungsmelder aufgeschreckt. Als die Polizei mit vier Autos am vermeintlichen Tatort eintraf, fand sie nur den Hund der verreisten Hauseigentümer. Die hatten das Tier für die Urlaubszeit in einer Hundepension abgegeben. Dort war der Vierbeiner ausgebüxt, um in sein trautes Heim zurückzukehren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Deutsche: Mordermittlungen in Australien
Eine deutsche Auswandererin ist in Australien möglicherweise einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Die Hintergründe bleiben zunächst unklar.
Vermisste Deutsche: Mordermittlungen in Australien
Studentin in der Wildnis verschollen - dann taucht diese Frau auf
Eine Radiologie-Studentin wird in Alabama als vermisst gemeldet: Die Studentin ist in der Wildnis verschollen. Doch dann wird eine völlig verwahrloste Frau gefunden. 
Studentin in der Wildnis verschollen - dann taucht diese Frau auf
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: So sehen Sie die Ziehung der Gewinnzahlen live im TV und im Livestream
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: So sehen Sie die Ziehung der Gewinnzahlen live im TV und im Livestream
Nach Manchester-Anschlag: „Held“ soll Opfer dreist bestohlen haben
Ein Obdachloser, der von britischen Medien nach dem Manchester-Anschlag mit 22 Toten als Held gefeiert wurde, steht jetzt wegen Diebstahls vor Gericht.
Nach Manchester-Anschlag: „Held“ soll Opfer dreist bestohlen haben

Kommentare