Er bedrohte Beamte mit einem Messer

Polizist schießt auf Angreifer - schwer verletzt

  • schließen

Heinsberg - Weil ein 26-Jähriger die Polizisten in seiner Wohnung mit einem Messer bedrohte und Pfefferspray nichts half, hat einer der Beamten den Angreifer niedergeschossen.

Ein Polizist hat bei Aachen auf einen Angreifer geschossen und ihn schwer verletzt. Der 26 Jahre alte Mann liege in einem kritischen Zustand im Krankenhaus, teilte die Aachener Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Sie prüfe jetzt routinemäßig, ob der Polizist am Dienstagabend in Heinsberg in Notwehr gehandelt habe, erläuterte ein Sprecher.

Der Polizeieinsatz spielte sich am Dienstag gegen 21.55 Uhr in der Wohnung des 26-Jährigen ab. Nachdem der junge Mann die Beamten massiv angriff, versuchten diese sich zunächst mit Pfefferspray zur Wehr zu setzen. Doch der 26-Jährige ließ sich davon nicht beirren und griff sogar noch zu einem Messer. Nachdem sich der Angreifer auch nach mehrmaligen Drohungen der Polizei nicht beruhigte, schoss ihn einer der Beamten schließlich nieder.

dpa/pie

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trockeneis gegen die Rattenplage: New York macht seine Ratten kalt
New York ist seit Jahrzehnten für sein Rattenproblem berüchtigt. Eine neue Methode soll die Nager mit Trockeneis eindämmen.
Trockeneis gegen die Rattenplage: New York macht seine Ratten kalt
„Game of Thrones“: John Snow und Ygritte heiraten
„Jon Snow“ und „Ygritte“ heiraten: Die beiden Schauspieler aus „Game of Thrones“ geben sich am Samstag das Ja-Wort.
„Game of Thrones“: John Snow und Ygritte heiraten
Wie Deutschland sich bewaffnet: Anzahl der kleinen Waffenscheine seit 2015 verdoppelt
„Alles, was legal ist“ - im Schaufenster von Markus Rummer stehen Langwaffen zwischen Pfefferspray und Jagdfolklore. Viele seiner Kunden sind Jäger. Und dann sind da …
Wie Deutschland sich bewaffnet: Anzahl der kleinen Waffenscheine seit 2015 verdoppelt
Unfassbarer Vorfall: Priester ohrfeigt weinendes Baby bei Taufe - Video
Große Empörung hat ein Pfarrer in Frankreich ausgelöst: Weil ein Baby während seiner Taufe weinte, verpasste er dem Kind eine Ohrfeige. Das Video wurde millionenfach …
Unfassbarer Vorfall: Priester ohrfeigt weinendes Baby bei Taufe - Video

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.