+
So romantisch ging es bei dem Ex-Paar in Gotha (Thüringen) leider nicht zu.

Alles andere als liebevoll

Heiratsantrag mit dem Brecheisen gescheitert

Gotha - Erst randalierte er im Haus seiner Angebeteten, dann machte er ihr einen Heiratsantrag: Ein 36-Jähriger hat eine ungewöhnliche Taktik angewandt, um seine Ex-Freundin zum Ja-Wort zu bewegen.

Mit einem Brecheisen hat ein Mann in Thüringen seine Ex-Freundin bewegen wollen, nach drei Jahren Beziehungspause seinen Heiratsantrag anzunehmen. Der 36-Jährige schlug mit dem Eisen zunächst bei den Eltern der Ex in Gotha eine Scheibe in der Haustür ein, wie die Polizei am Montag mitteilte. 

Danach randalierte er direkt bei der Frau, bei der er gegen die Tür trat. Anschließend machte er ihr einen Heiratsantrag. Diesen lehnte sie „erstaunlicherweise“ ab, wie es im Polizeibericht zu dem Vorfall am Sonntag hieß. Gegen den 36-Jährigen wird nun wegen Sachbeschädigung strafrechtlich ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sicherheitskräften gelingt massiver Schlag gegen Waffenhandel in Europa
Madrid - Mit einer länderübergreifenden Operation gegen den internationalen Waffenhandel ist den Sicherheitskräften in Europa ein enormer Schlag gegen die illegalen …
Sicherheitskräften gelingt massiver Schlag gegen Waffenhandel in Europa
Codename Pandora: Europol hebt Ring von Kunstschmugglern aus
Den Haag/Madrid - Ein illegaler Markt, der Konflikte und Terror mitfinanziert: Der weltweite Handel mit geplünderten Kunstwerken ist ein Milliardengeschäft. Jetzt hat …
Codename Pandora: Europol hebt Ring von Kunstschmugglern aus
Polizist klammert sich an Motorhaube von Fluchtauto fest
Zürich - In Actionfilm-Manier ist ein Schweizer Polizist auf die Motorhaube eines Autos gehechtet, dessen Fahrer ihn offenbar anfahren wollte.
Polizist klammert sich an Motorhaube von Fluchtauto fest
Höhere Bußen für Smartphones am Steuer?
Posten, Twittern, Texten, Googeln: Viele Autofahrer nutzen das Smartphone auch während der Fahrt. Fachleute wollen die steigende Zahl der Unfälle durch Ablenkung mit …
Höhere Bußen für Smartphones am Steuer?

Kommentare