+
Da schmilzt das Eis in der Tüte: 37,8 Grad wurden am Freitag im mittelfränkischen Möhrendorf-Kleinseebach gemessen.

Rekord wurde nicht getoppt

37,8 Grad! Heißester Ort lag in Mittelfranken

Frankfurt/Main - Am heißesten war es am Freitag im mittelfränkischen Möhrendorf-Kleinseebach: Dort seien 37,8 Grad gemessen worden, teilte der Deutsche Wetterdienst am Abend mit.

An zweiter Stelle lag Kitzingen in Bayern mit 37,0 Grad, gefolgt vom baden-württembergischen Bad Mergentheim-Neunkirchen mit 36,9 Grad. Trotz großer Hitze: Der bisherige Rekord von 40,3 Grad vom 5. Juli im bayerischen Kitzingen wurde nicht gebrochen.

So wird das Wetter in den nächsten Tagen:  Die Vorhersage für Ihre Region 

„Es ist schon ungewöhnlich, dass es so früh so viele sehr heiße Tage gibt“, sagte ein Meteorologe des DWD. In der Regel würden die heißesten Temperaturen eines Jahres erst im August erwartet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad
Mit einer Drohne hat ein Unbekannter Menschen in einem Haus gefilmt. Für einen Mann war das besonders schlimm: Er war gerade nackt.
Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Am 21. August 2017 steht den USA die erste totale Sonnenfinsternis seit 38 Jahren bevor. Hier erhalten Sie alle Eckdaten und wichtige Hintergründe zu dem seltenen …
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene
Als er gerade seine Tochter im Auto anschnallen wollte, wurde der Mann erschossen. Die Polizei schließt eine Verbindung zur Rockerszene nicht aus.
Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene

Kommentare