+
Springer Spaniel Theo und sein Herrchen Liam im Einsatz in Afghanistan

Posthume Tapferkeits-Medaille

Helden-Hund stirbt an gebrochenem Herzen

Kabul - Springer Spaniel Theo und sein Herrchen Liam spürten gemeinsam in Afghanistan Bomben auf. Als die Taliban Liam erschossen, starb Theo vor Kummer. Jetzt wurde dem Hund posthum eine Medaille verliehen. 

Theo und sein Herrchen waren unzertrennlich

Theo ist ein wahrer Held. Der 22 Monate alte Springer Spaniel hat bei seinen Einsätzen in der afghanischen Provinz Helmand 14 Bomben entdeckt - so viele wie kein anderer Hund in dem Land. Der Obergefreite Liam Tasker (26) und sein treuer Gefährte waren unzertrennlich - bis der Soldat der britischen Armee im März des vergangenen Jahres von den Taliban erschossen wurde. Kurz darauf verschied auch Theo, berichtet die britische "Daily Mail". "Theo starb an gebrochenem Herzen", ist sich die Mutter des Soldaten, Jane Duffy, sicher.

Jetzt wurde Theo posthum mit der PSDA Dickin Medaille für lebensrettenden Mut ausgezeichnet - der höchsten Auszeichnung für Tiere, die die britische Armee vergibt. "Wir sind unglaublich stolz", zitiert das Blatt Mrs Duffy. "Theo hat ohne Zweifel die Leben von Soldaten und Zivilisten gerettet", heißt es in der Stellungnahme der britischen Armee.

Die Tapferkeits-Medaille, quasi das Victoria-Kreuz für Tiere, wird seit 1943 vergeben. Unter den Geehrten befinden sich 28 Hunde, 32 Brieftauben, drei Pferde und eine Katze.

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare