Behinderung der Justiz

Helfer der Boston-Bomber angeklagt

Boston - Im Zusammenhang mit den Ermittlungen zu dem Anschlag auf den Boston-Marathon sind zwei Studenten aus Kasachstan wegen Behinderung der US-Justiz angeklagt worden.

Den beiden 19-jährigen Freunden des mutmaßlichen Attentäters Dschochar Zarnajew drohe eine Haftstrafe von bis zu 20 Jahren und die Ausweisung aus den USA, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Boston mit. Sie sollen nach dem Anschlag unter anderem einen Laptop und einen Rucksack mit entleerten Feuerwerkskörpern aus Zarnajews Wohnheimzimmer entfernt haben.

FBI fasst zweiten Attentäter - Jubel in Boston

FBI fasst zweiten Attentäter - Jubel in Boston

Zarnajew ist unter anderem wegen vierfachen Mords angeklagt. Er soll gemeinsam mit seinem 26-jährigen Bruder Tamerlan am 15. April einen Anschlag auf den Bostoner Marathon verübt haben. Dabei wurden drei Menschen getötet und mehr als 260 weitere verletzt. Auf ihrer Flucht sollen die Brüder einen Polizisten erschossen und einen weiteren Beamten schwer verwundet haben. Tamerlan wurde auf der Flucht getötet. Die Brüder entstammen einer tschetschenischen Familie und sollen radikalen Islamisten nahegestanden haben.

AFK

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 60 Verletzte bei Reizgasattacke in hessischer Schule
Bei einer Reizgasattacke in einer Gesamtschule im hessischen Runkel sind mehr als 60 Schüler und zwei Lehrer verletzt worden.
Mehr als 60 Verletzte bei Reizgasattacke in hessischer Schule
Mexiko-Erdbeben: Fast 300 Tote, "Frida"-Wunder bleibt aus
Panne bei den Rettungsarbeiten: Nach dem Erdbeben in Mexiko war tagelang von einem in einer eingestürzten Schule vermissten Mädchen namens "Frida Sofía" die Rede - doch …
Mexiko-Erdbeben: Fast 300 Tote, "Frida"-Wunder bleibt aus
Nach Hurrikan „Maria“: Puerto Rico kommt nicht zur Ruhe 
Das Wetter gönnt den Menschen in Puerto Rico keine Atempause: Nach den Verheerungen durch Hurrikan „Maria“ verschärfen nun Regen und Überschwemmungen die Not.
Nach Hurrikan „Maria“: Puerto Rico kommt nicht zur Ruhe 
TV-Sender gibt bekannt: N24 gibt es bald nicht mehr
Knapp vier Jahre nachdem der Nachrichtensender N24 Teil der Welt-Gruppe wurde, erfolgt nun die endgültige Namensänderung.
TV-Sender gibt bekannt: N24 gibt es bald nicht mehr

Kommentare