Hells-Angels-Prozess geplatzt

Schwangere Zeugin in Lebensgefahr

Kieln - Der Prozess gegen den ehemaligen Vize-Präsidenten der inzwischen verbotenen Kieler Hells Angels ist am Freitag geplatzt. Die Richterin hat Angst um das Leben der Zeugin.

Der 55-Jährige ist wegen dreifacher Vergewaltigung einer damals 20-jährigen Zwangsprostituierten angeklagt. Das Kieler Landgericht setzte das Verfahren wegen einer möglichen Lebensgefahr für die Hauptbelastungszeugin auf Antrag der Verteidigung aus. Der Angeklagte soll die Frau von September 2010 bis März 2011 auf besonders erniedrigende Weise missbraucht haben.

„Die Zeugin ist im vierten Monat mit Drillingen schwanger“, sagte die Vorsitzende, Richterin Katrin Meins. „Es besteht eine Risikoschwangerschaft.“ Die seelische Belastung der jungen Frau habe vor dem Prozess zu einer Zwischenblutung geführt. „Bereits der Inhalt der im Prozess notwendigen Fragen an die Zeugin bedeutet ein hohes Risiko.“

Es bestehe damit Lebensgefahr für die Zeugin und ihre ungeborenen Kinder. Das Verfahren soll nun nach der Geburt in etwa sechs Monaten beginnen.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto erfasst mehrere Fußgänger in Rom
Eine Autofahrerin hat in Rom mehrere Fußgänger angefahren und verletzt. Die Hintergründe sind noch unklar. 
Auto erfasst mehrere Fußgänger in Rom
Smartphones können Kinder krank machen
Kicken statt Klicken, Paddeln statt Daddeln: Geht es nach Experten, sollten Smartphones für Kinder weniger wichtig sein als Sport und Spiel im Freien. Die Realität sieht …
Smartphones können Kinder krank machen
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Die Hitzewelle in Deutschland sorgt für Spitzenwerte auf dem Thermometer. Am Montag wurde ein neuer Rekordwert für 2017 gemessen. 
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot
Riesen-Schock für einen australischen Fischer: Ein knapp drei Meter großer Weißer Hai sprang in sein Boot hinein. 
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot

Kommentare