1 von 2
Nordmeer-Tief "Hedwig" kommt - und bringt den Herbst mit.   
2 von 2
Nordmeer-Tief "Hedwig" kommt - und bringt den Herbst mit.   

Sturm und Regen

Herbstanfang: Tief "Hedwig" kommt

Offenbach - Herbst ist nicht gleich Herbst: Für Meteorologen hat er am 1. September begonnen, für Astronomen beginnt er am Dienstag. Pünktlich dazu kommt das Nordmeertief „Hedwig“.

Dank "Hedwig" wird es ziemlich herbstlich: "Am Mittwoch gibt es in der Nordwesthälfte unbeständiges, zum Teil gewittriges Schauerwetter“, erklärt Diplom-Meteorologe Thomas Ruppert von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Montag in Offenbach.

Im Südosten sieht es noch besser aus: Nach Nebelauflösung bleibt es dort heiter, teils wolkig und trocken. Am Donnerstag ist es dann auch dort meist stark bewölkt, gebietsweise fällt etwas Regen oder es gibt einzelne Gewitter. Dagegen bleibt es am Donnerstag in Süddeutschland überwiegend trocken und vielerorts sonnig. Die Temperaturen liegen meist irgendwo zwischen 13 und 19 Grad.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Loveparade-Veranstalter spricht Angehörigen Beileid aus
Loveparade-Veranstalter Schaller wendet sich im Prozess um das Unglück direkt an die Angehörigen der Opfer - und spricht ihnen sein Beileid aus. Mit der Planung der …
Loveparade-Veranstalter spricht Angehörigen Beileid aus
Erfolge im Artenschutz: Comeback des Mauritiusfalken
Totgesagte leben länger. Der Große Bambuslemur galt als ausgestorben. Der Mauritiusfalke war der seltenste Vogel der Welt. Aber die Bestände haben sich erholt.
Erfolge im Artenschutz: Comeback des Mauritiusfalken
Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr
Lava, Vulkanasche, Rauch - als ob das noch nicht genug wäre. Nun droht den Bewohnern von Hawaii eine weitere Gefahr durch giftige Dampfwolken. Sie enthalten unter …
Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr
Vulkanausbruch auf Hawaii: weniger Asche als befürchtet
Ein Vulkanausbruch auf Hawaii schreckt die Anwohner am frühen Morgen auf. Eine gewaltige Wolke steigt auf, doch der Ascheniederschlag ist weniger schlimm als befürchtet.
Vulkanausbruch auf Hawaii: weniger Asche als befürchtet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.