Herrenloser Koffer legt Schiffsverkehr lahm

Rostock-Warnemünde - Ein herrenloser Koffer hat am Sonntagmorgen umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen im Hafen von Rostock-Warnemünde ausgelöst.

Der komplette Schiffs- und Fährverkehr wurde eingestellt, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Munitionsbergungsdienst wurde angefordert. Eine Bombendrohung liege nicht vor, hieß es.

Dann stellte sich heraus: Der Koffer war harmlos. “Der Eigentümer hat sich gemeldet, kurz bevor wir den Koffer aufmachen wollten“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. “Wir haben alle Maßnahmen aufgehoben.“

Der Kreuzlinerport war nach dem Fund des Gepäckstücks - es stand in der Nähe des Passagierkais bei einer angrenzenden Verkaufs- und Lagerhalle - mehr als vier Stunden lang gesperrt. Auch der Seekanal war gesperrt, so dass der gesamte Schiffs- und Fährverkehr zwischenzeitlich eingestellt werden musste

dapd/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle

Kommentare