+
Kamneel Maharaj und seine Frau Leanne freuen sich über die gelungene Operation.  

Neugeborenes bekommt Herzschrittmacher

San Francisco - Nur 15 Minuten nach seiner Geburt ist einem Neugeborenen in Kalifornien ein Herzschrittmacher implantiert worden.

Der chirurgische Eingriff erfolgte, nachdem Ärzte am Kinderkrankenhaus der Universität Stanford festgestellt hatten, dass die kleine Jaya Maharaj ohne einen Herzschrittmacher nur wenige Stunden leben würde. Bei dem Kind war bereits vor der Geburt ein schweres Herzleiden diagnostiziert worden.

Das Mädchen kam neun Wochen zu früh zur Welt und hatte eine Herzfrequenz von 45 Schlägen pro Minute. Bei einem gesunden Neugeborenen beträgt die Herzfrequenz 120 bis 150 Schläge pro Minute. Nach der Operation ist Jaya eine der kleinsten Patienten der Welt, denen ein Herzschrittmacher eingepflanzt wurde. Die Universität Stanford gab Details der Operation, die bereits im November erfolgte, in dieser Woche bekannt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ex-Richter leitet Untersuchungen zu Brand in Grenfell-Tower
Ein ehemaliger Richter soll die Ermittlungen zum Brand im Grenfell-Tower leiten. Bei der Katastrophe waren mindestens 79 Menschen ums Leben gekommen.
Ex-Richter leitet Untersuchungen zu Brand in Grenfell-Tower
Dieser bizarre Werbespot wirbt für Waffensicherheit
Ein schon etwas älterer Werbespot einer Organisation, die sich für die sichere Aufbewahrung von Schusswaffen in den USA einsetzt, macht derzeit im Netz wieder die Runde.
Dieser bizarre Werbespot wirbt für Waffensicherheit
Malawi eröffnet ersten Drohnenkorridor für humanitäre Hilfe
Drohnen können dort helfen, wo es keine ordentlichen Straßen gibt. Anstatt Blutproben oder wichtige Impfstoffe Stunden per Motorrad über Stock und Stein zu befördern, …
Malawi eröffnet ersten Drohnenkorridor für humanitäre Hilfe
Fast 30 Verletzte bei Straßenbahn-Unfall in Berlin
In Berlin sind zwei Straßenbahnen ineinander gefahren, die eigentlich aneinander vorbei fahren sollten. Es gibt viele Verletzte.
Fast 30 Verletzte bei Straßenbahn-Unfall in Berlin

Kommentare