Enkelin macht trauriges Foto

Herzzerreißend: Ehepaar wird nach 62 Jahren getrennt - das ist der Grund

  • schließen

Surrey - Seit 62 Jahren ist ein Paar verheiratet - doch ihre letzten Jahre dürfen sie nicht miteinander verbringen. Die Enkelin versucht, dem verzweifelten Paar zu helfen.

Ashley Bartyik hat ein rührendes Foto von ihren Großeltern aufgenommen. Das alte Paar weint beim Abschied. Seit acht Monaten sind Wolf und Anita Gottschalk in unterschiedlichen Pflegeheimen untergebracht und leiden unter der Trennung voneinander.

Schuld hat nach Ashleys Meinung nach das komplizierte Gesundheitssystem, welches es schwierig macht, dass die beiden gemeinsam untergebracht werden können. Der 83 Jahre alte Großvater leidet an Herzinsuffienz und musste deshalb in eine 40 Minuten entfernte Einrichtung ziehen. Für gewöhnlich verbrachten die Eheleute ihre ganze Zeit miteinander.

Sehen können sie sich nur, weil ihre Enkelin täglich zwei Mal 40 Minuten fährt, um die beiden zusammen zu bringen. "Sie weinen jedes mal wenn sie sich sehen, es ist herzzerreißend", schreibt sie dazu. 

Besonders dramatisch: Bei ihrem Großvater wurde Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert, es sieht nicht gut aus. Außerdem leidet er an Demenz. "Es wird jeden Tag schlimmer, aber meine Oma hat er noch kein Stück vergessen... bis jetzt." Ashley befürchtet, dass der 83-Jährige sich bald nicht mehr an seine Frau erinnern kann, wenn er die 81-Jährige nicht regelmäßig sieht. Außerdem findet sie, dass ihr Großvater in der Einrichtung nicht ausreichend betreut wird.

Die Behörden unternehmen nichts

Deshalb bittet die junge Frau im Netz um Hilfe, damit die beiden ihren Lebensabend gemeinsam verbringen können. Einen Umzug ihres Vaters können sie und ihre Familie finanziell alleine nicht bewältigen. Auch von den Behörden kam bislang keine Unterstützung.

Ihr Post wurde bereits vielfach geteilt. Getan hat sich jedoch nichts, im Gegenteil: die zuständige Behörde gab auf Nachfrage bekannt, eng mit der Familie zusammen zuarbeiten und alles dafür zu tun, den Umzug des 83-Jährigen zu ermöglichen. Doch Ashley dementiert in einem Facebook-Post "Wir haben von ihnen nicht einen einzigen Anruf in den letzten acht Monaten erhalten." 

Wir hoffen für die Eheleute, dass dennoch bald Bewegung in die Sache kommt.

ja

Rubriklistenbild: © Facebook/Ashley Bartyik

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Hamburg - Wegen einer nächtlichen Trunkenheitsfahrt mit einem Segway muss ein Hamburger eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen à 10 Euro zahlen und seinen Führerschein …
Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Berlin/Santiago - Über 50 Brände sind am lodern, die Hauptstadt Santiago mit Rauch bedeckt: Die Waldbrände in Chile verschlimmern sich. In verschiedenen Regionen hat die …
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias
Kuala Lumpur - Bei einem Bootsunglück vor der Küste Malaysias sind möglicherweise bis zu 40 Menschen umgekommen. Aufdem gekenterten Boot befanden sich illegale …
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias

Kommentare