+
Land Hessen kämpft gegen Ekel-Gastro (Symbolbild)

Transparenz für Verbraucher

Kampf gegen Schaben und Schimmel: So drastisch geht Hessen gegen Gammel-Gastro vor

Gammeligen Restaurantküchen geht es jetzt in Hessen an den Kragen: Ab sofort werden Namen und Bilder besonders widerlicher Gastro-Sünden im Internet veröffentlicht. 

Wiesbaden - Schaben, Schimmel, Ekel-Schmiere: Katastrophale Zustände an Orten, an denen Lebensmittel verarbeitet werden, werden künftig kein Geheimnis mehr bleiben. Das Land Hessen hat Ekel-Restaurants und Co den Kampf angesagt - und zwar mit Hilfe des Internets. 

Ekel-Restaurant ab sofort am Internet-Pranger: Land Hessen greift durch

Künftig stehen Restaurants und Cafés mit gravierenden Hygienemängeln im Internet am Pranger, wie fnp.de* berichtet. Bilder und Orte, an denen es zu Verstößen gegen gesetzliche Hygienevorschriften und sämtliche Mängel kommt, sind dort für alle Interessierten mit Namen des Unternehmens sichtbar. 

Land Hessen: Politik hofft auf einen pädagogischen Effekt

"Damit sorgen wir für Transparenz und mehr Verbraucherschutz. Außerdem bietet dies Restaurants einen Anreiz, sich zu verbessern", teilte die hessische Verbraucherschutzministerin Priska Hinz (Grüne) in Wiesbaden mit.

Vermutlich werden die Bilder nichts für schwache Nerven sein, denn in der Datenbank werden nur Hygieneverstöße veröffentlicht, bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist. 

Die ganze Geschichte lesen Sie auf fnp.de*.

Diese Artikel auf fnp.de* könnten Sie auch interessieren:

Gullydeckel durchschlagen Zugscheibe - neue Details der Ermittler

Mehrere herabhängende Gullydeckel haben auf einer Strecke der Hessischen Landesbahn die Frontscheibe eines Zuges durchschlagen.

In Gartenhütte gegrillt - vier Verletzte

Beim Grillen in einer Gartenhütte haben in Hünfeld (Kreis Fulda) vier Menschen Rauchgasvergiftungen erlitten.

fnp.de* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinder gefoltert: Eltern müssen Jahrzehnte in Haft
Riverside (dpa) - Ein kalifornisches Ehepaar, das seine Kinder unter grausamen Bedingungen gefangengehalten hat, ist zu mindestens 25 Jahren Gefängnis verurteilt worden.
Kinder gefoltert: Eltern müssen Jahrzehnte in Haft
29 Tote bei Busunglück auf Madeira: Wollte der Busfahrer das schlimmste Verhindern? 
Auf Madeira ist ein Touristenbus verunglückt. Es gab 29 Tote - wohl alle aus Deutschland. Jetzt gibt es neue Hinweise zur Ursache für das Busunglück. Ein Chefarzt …
29 Tote bei Busunglück auf Madeira: Wollte der Busfahrer das schlimmste Verhindern? 
Dicke schwarze Rauchwolke zieht über Shell-Raffinerie
Eine schwarze Rauchwolke versetzte am Freitagabend Bewohner in Köln in Angst und Schrecken. Die Feuerwehr rief die Bevölkerung auf Türen und Fenster geschlossen zu …
Dicke schwarze Rauchwolke zieht über Shell-Raffinerie
Horror-Haus: Kinder angekettet und gefoltert - Ist die Strafe für die Eltern gerecht?  
Einer 17 Jahre alten Tochter gelang die Flucht, erst dann kamen die grausamen Taten der Eltern an ihren 13 Kindern ans Licht.  
Horror-Haus: Kinder angekettet und gefoltert - Ist die Strafe für die Eltern gerecht?  

Kommentare