+
Ein 79-Jähriger starb bei dem Unfall, den der deutsche Lkw-Fahrer verursachte.

Nach tödlichem Massenunfall

Hessischer Lkw-Fahrer in England in Haft

London - Ein deutscher Lastwagenfahrer, der auf einer englischen Autobahn einen tödlichen Unfall verursacht hat, muss in Großbritannien ins Gefängnis.

Der 58-Jährige aus dem hessischen Wixhausen war im vergangenen April auf der Autobahn M25 in der Grafschaft Essex mit hoher Geschwindigkeit in ein Stauende gerast und hatte eine Massenkarambolage verursacht. Ein 79-jähriger Rentner starb, zwei weitere Menschen wurden verletzt.

Ein Gericht im englischen Basildon verurteilte den Deutschen bereits Ende Juli, am Freitag wurde das Strafmaß von viereinhalb Jahren Haft verkündet. Zudem wurde dem Verurteilten fünf Jahre lang die Fahrerlaubnis entzogen. Der Berufsfahrer war laut Gerichtsangaben zum Zeitpunkt des Unfalls bereits 15 Stunden lang am Steuer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Verspätungen, Flugausfälle und wenig Information: Gravierende Computer-Probleme haben Kunden von British Airways am Wochenende die Reisepläne durchkreuzt. Wut und …
Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Mehr als 400 000 Dollar für Flugzeugschrott? Das klingt nach einem schlechten Deal. Trotzdem hat eine fluguntaugliche Maschine bei einer Versteigerung in den USA diesen …
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Zerstörte Häuser, von Fluten eingeschlossene Menschen: Sri Lanka kämpft mit den Folgen starker Regenfälle. Zur Ruhe kommt das bei Touristen beliebte Land vorerst aber …
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"
Wohnung, Job, Beförderung: Man steckt Mühe in die Bewerbung, harrt der Antwort, und dann kommt - nichts. Frust und Selbstzweifel sind die Folge. Dabei wäre es einfach, …
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"

Kommentare